Home
Nach oben
Weiter
 

 

Wohmann: Denk immer an heut Nachmittag

Fragen, Impulse und Arbeitsanregungen


Die nachfolgenden Fragen, Impulse und Arbeitsanweisungen können die unterrichtliche Arbeit oder auch das Selbststudium mit der Kurzgeschichte »Denk immer an heut Nachmittag« von Gabriele Wohmann unterstützen.

Mehrteilige Arbeitsanweisung zur Textinterpretation:

1. Fassen Sie den Inhalt des Textes knapp zusammen.

2. Arbeiten Sie das Verhältnis von Vater und Kind heraus, und beantworten Sie dabei u. a. die folgenden Fragen:

  • Weshalb lässt das Kind in seiner Vorstellung den Ball sich immer höher hinaufschrauben?

  • Warum muss das Kind "gegen seinen Willen" feststellen, dass es keine Tränen mehr hat?

  • Weshalb fällt dem Kind zu Schluss auf, dass es noch nie daran gedacht hat, seinen Vater zu bedauern

Der Text als Abituraufgabe:

Die Geschichte von Gabriele Wohmann war mit der nachfolgenden Arbeitsanweisung Abiturthema im Leistungskurs Deutsch an allgemeinbildenden Gymnasien, Hauptprüfung 1996.

  1. Stellen Sie die Thematik der Kurzgeschichte dar, und charakterisieren Sie das Verhalten der beiden Personen.
  2. Erläutern Sie, wie die Erzähltechnik und die sprachliche Gestaltung die Aussage der Geschichte unterstützen.
  3. Deuten Sie den Schluss der Geschichte, und nehmen Sie Stellung dazu.

(Abitur Berufliches Gymnasium, Baden-Württemberg, Hauptprüfung 1993/94, Grundkurs Deutsch)

Arbeitsanweisung zur produktiven Textarbeit

Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten zum Transformieren der Textvorlage und führen Sie diese schriftlich aus.

  • Eine Fortsetzung zu einem Text schreiben
  • Eine Vorgeschichte zu einem Text (bzw. zu einer einzelnen Figur) schreiben
  • Einen inneren Monolog, eine erlebte Rede, einen Brief oder eine Tagebuchnotiz einer Figur verfassen
  • Die Aufbaustruktur eines Textes verändern  (z. B. vom Schluss der Geschichte her erzählen)
  • Einen Text in eine andere Textsorte umschreiben (z.B. aus einem Kurzprosatext ein Gedicht oder einen
  • Ein Karten -/Würfel-/Quizspiel zu einem Text herstellen und durchführen .

Die produktive Textarbeit in Form von Wiederherstellens und Vorwegnehmens lässt sich mit dem Text vor allem durch

  • Weglassen des Schlusses (nach dem Antrag); Frage: Wie reagiert die Frau auf den Antrag?
  • Weglassen des personalen Erzählerberichts am Ende der Geschichte zwischen Textstelle "Sie sah weg." und "Ja....". Insbesondere die Textstellen, wie das Schreien der Möwen könnten auch mit Textvarianten angeboten werden, die eine ganz andere Stimmung verbreiten.

 

       
  Text ] Bausteine ]  
  


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de