Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart

Gliederung der allgemeinen Expositionsanalyse

Musterbeispiel

 
 
 

Die Gliederung einer allgemeinen Expositionsanalyse zu Schillers Drama »Maria Stuart« könnte - bei Verwendung einer textstrukturierenden, systematischen Bearbeitungsstrategie des Themas -  wie folgt gestaltet sein.

A. Einleitung

Varianten:

B. Hauptteil

I. Inhaltsüberblick

1. Kurzinhalt des ganzen Dramas

2. Kurzinhalt und Funktion des 1. Aktes als Exposition

II. Die Exposition der Vorgeschichte

1. Marias Kindheit und Jugend in Frankreich

2. Maria als Königin von Schottland

3. Maria als Gefangene in England bis zum Beginn der Dramenhandlung

III. Die Exposition der Hauptfiguren in ihrer aktuellen Lage

1. Maria Stuart und ihr Umgang mit

a) den Bedingungen ihrer Haft in Schloss Fotheringhay

b) dem Jahrestag der Ermordung Darnleys

c) der Erwartung und der Verkündung des Urteils

d) der neuen Hoffnung wegen Mortimers Plan

2. Mortimer

3. Burleigh

IV. Die Exposition der weiteren Dramenentwicklung

  1. Marias Todesurteil

  2. Das Zögern Elisabeths I.

  3. Mortimers Plan

  4. Marias Hoffnung auf Leicester

C. Schluss

Varianten:

  • Literarische Wertung: Gelungene Exposition in einem Drama der geschlossenen Form, handlungsinterne und meist als echte Dialoge gestaltete Informationsvergabe

  • Ausblick über die weitere Dramenhandlung

 

 
  Baustein 2 ] Baustein 3 ] Baustein 4 ] [ Baustein 5 ] Baustein 6 ] Baustein 7 ] Baustein 10 ] Baustein 12 ] Baustein 13 ] Baustein 14 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de