Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart - III,4

Die Botschaften innerer Stimmen von Elisabeth

 
 
  Angelehnt an das kommunikationspsychologische Modell des "inneren Teams" von Friedemann Schulz von Thun (1998) haben Schülerinnen und Schüler die folgenden Botschaften formuliert, die sich in Elisabeth während ihrer Begegnung mit Maria Stuart (Szene  III,4) zu Wort melden (Pluralität von "Stimmen").
  1. Flittchen!

  2. Mörderin!

  3. Ich bin die Nr.1!

  4. Dich kriege ich schon klein!

  5. Sie sieht verdammt gut aus!

  6. Was soll ich eigentlich hier?

  7. Jetzt wird abgerechnet!

  8. Sei auf der Hut!

  9. Wenn's umgekehrt wäre?

  10. Mich trifft keine Schuld!

  11. Mein Volk liebt mich!

  12. Schlampe!

  13. Hoffentlich mache ich keinen Fehler!

  14. Spiel dich bloß nicht auf!

  15. Sie ist meine königliche Schwester, trotz allem!

  16. Nur kein Mitleid zeigen!

  17. Die ist selbst schuld!

  18. Ich will nur mein Recht!

  19. Auf Abstand halten!

  20. Das Ganze jetzt auch noch vor Leicester!

  21. Jedem das Seine!

  22. Nichts wie weg!

  23.  ...

  24.  ...

  25. ...
     

 
 
   Arbeitsanregungen:
  1. Ergänzen Sie die Botschaften mit weiteren Äußerungen "innerer Stimmen" Maria Stuarts. (inneres Team)

  2. Geben Sie den Stimmen einen prägnanten Namen und ordnen sie Äußerungen, bei der Sie die gleiche innere Stimme vernehmen, dem gleichen Namen zu.

  3. Ordnen Sie die Stimmen danach, ob sie laut oder leise, Elisabeth willkommen oder unwillkommen sind, ob sie sich sofort oder erst später melden.

  4. Zeigen Sie am Text, an welcher Stelle Elisabeth etwas über ihre inneren Stimmen kundgibt.

  

 
      
  Baustein 1 ] Baustein 2 ] Baustein 3 ] [ Baustein 4 ] Baustein 5 ] Baustein 6 ] Baustein 7 ] Baustein 8 ] Baustein 9 ] Baustein 10 ] Baustein 11 ] Baustein 12 ] Baustein 13 ] Baustein 14 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de