Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart - III,1

Interpretationshinweise

 
 
  Die Interpretation von Szene III,1 aus im 3. Akt (III,1) von Schillers Drama »Maria Stuart«  sollte u. a. die folgenden Aspekte berücksichtigen:

 

  • Die Art und Weise, wie Maria Stuart die ihr vermeintlich gewährte Gunst sich im Freien aufzuhalten interpretiert, bestätigt szenisch das Bild, das Elisabeth gerade von ihrer Widersacherin entworfen hat. In einer nach langer Haft sicherlich menschlich verständlichen Reaktion versetzt sie die lang vermisste Bewegungsfreiheit in der Natur in eine euphorische Grundstimmung.

  • Auf der anderen Seite basiert diese Stimmung auf ihrer Deutung der Situation. Sie sieht darin das Werk Leicesters, der ihr damit, von langer Hand geplant, schrittweise wieder zur Freiheit verhelfen wolle.

  • Das Zusammenwirken beider Faktoren gibt ihrer emotionalen Erregung erst die nötige Motivierung. Mit ihrer durch keinen Einwand Hannas abzuschwächenden Hoffnung auf Leicester folgt sie einem Schema mit der sie, genau so wie von Elisabeth beschrieben, Politik zu machen pflegt: mit ihrer weiblichen Ausstrahlung.

  • Nach einer ganzen Reihe von Szenen, die sie als scharfsinnige Kritikerin des gegen sie angestrengten Verfahrens gezeigt hat, ist sie in dieser Szene, zumindest vorübergehend wieder da angelangt, wo sie in Schottland, aber auch zumindest der Anklage zufolge in England auch, begonnen hat.

  • Bemerkenswert dazu der Korrespondenzbezug zu Elisabeth in der vorigen Szene. Elisabeth zeigt sich dort am Ende mit ihrem zärtlichen Blick auf Leicester in ihrer Rolle als Frau und für Maria gilt in der ersten Szene des 3. Aktes das Gleiche.

  • Die szenische, konzeptuelle Verklammerung des zweiten und des dritten Aktes ist damit besonders gelungen und dramaturgisch wird damit die Begegnung der Königinnen durch die Fokussierung der Aufmerksamkeit auf die Frauenperspektive effektvoll vorbereitet.

    

 
  Baustein 1 ] Baustein 2 ] [ Baustein 3 ] Baustein 4 ] Baustein 5 ] Baustein 6 ] Baustein 7 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de