Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Friedrich Schiller

Revers

(1774)

 
 
Den nachfolgenden Revers, der von Herzog Carl Eugen von Württemberg 1774 eingeführt wird, muss von allen Eltern unterschrieben werden, deren Söhne Eleven an der Karlsschule werden. Der hier abgebildete Revers ist der, den die Eltern Friedrich Schillers, Johann Caspar und Dorothea, am 23.9. 1774 unterschrieben haben.


(aus: Zeller (Hg.), 1966, Abb. 30)

 
   
   Arbeitsanregungen
  1. Welche Verpflichtung gehen die Eltern mit dem Revers ein?

  2. Was garantiert der Herzog damit den Eltern?

  3. Welche Funktion besitzt der Revers?

  4. Welche Bedeutung hat die Unterzeichnung des Revers für Friedrich Schillers weiteres Leben?
     

     
  Kurzbiographie ] Personenregister ] Die Eltern ] Frühe Kindheit 1749-66 ] Frühe Jugend 1767-73 ] Karlsschule 1773-80 ] Biograph. Konzepte ] Bausteine ]  
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de