Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Friedrich Schiller

Herzgeliebte Eltern

Gratulationsgedicht an seine Eltern - Neujahr 1769

 
 
Das nachfolgende Gratulationsgedicht Friedrich Schillers an seine Eltern Johann Caspar und Elisabetha Dorothea zu Neujahr 1769 ist wahrscheinlich ein von Friedrich Schiller nicht nur niedergeschriebenes, sondern auch von ihm verfasstes, damals übliches Gratulationsgedicht, das er während seiner Zeit in der Ludwigsburger Lateinschule (1767 - 73) verfasst. Eigenhändige Niederschrift, Im Original steht noch auf demselben Bogen die lateinische Übersetzung des Gedichtes in Prosa

(aus: Könnecke 1905, S.3)
 

 
   
   Arbeitsanregungen
  1. Versuchen Sie das Gedicht in unsere zeitgenössische Schrift zu "übersetzen."

  2. Wie stellt der junge Schiller sein Verhältnis zu seinen Eltern dar?

  3. Was würde sich inhaltlich ändern, wenn Sie Ihren eigenen Eltern heutzutage ein ähnliches Gedicht verfassen würden?

  4. Gestalten Sie ein derartiges Gedicht.
     

     
  Kurzbiographie ] Personenregister ] Die Eltern ] Frühe Kindheit 1749-66 ] Frühe Jugend 1767-73 ] Karlsschule 1773-80 ] Biograph. Konzepte ] Bausteine ]  
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de