Home
Nach oben
Zurück
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Heinrich Mann, Der Untertan

Die Affäre von Emmi und dem Leutnant von Brietzen

Übersicht über den Handlungsverlauf


Die Affäre von Emmi und dem Leutnant von Brietzen in Heinrich Manns »Der Untertan« lässt sich mit der folgenden Übersicht über den Handlungsverlauf erfassen:
 

·     Emmi und der Leutnant von Brietzen lernen sich auf der Teegesellschaft im Hause der Wulckows kennen; während des "Pferdegesprächs" (standesmäßiger Konversationsstoff) hinterlassen Emmi und der Leutnant den Eindruck, sie stünden auf "vertrautem Fuß" miteinander; Emmi wird vom Leutnant zum Ausritt eingeladen, der sie ohne den die eigene Familie kompromittierenden Hinweis auf ihre fehlende Reiterfahrung geschickt ausweichen kann

S. 308f.

·     erhält Reitunterricht (trotz Diederichs Sparsamkeit ); E. dokumentiert damit ihr  Interesse, die Beziehung zum Leutnant weiter auszubauen; wie Diederich hofft sie  auf eine über den eigenen Stand hinausgehende Heirat

S. 320

·     Leutnant von Brietzen signalisiert durch sein arrogantes, dabei durchaus standesgemäßes Verhalten (nächtliche Besuche bei Emmi, ohne Aufwartung in der Familie der Heßlings; keine Grußerwiderung in der Öffentlichkeit u. ä.), dass er an öf­fentlichen gesellschaftlichen Beziehungen zu den Heßlings so wenig interessiert ist, wie an einer ehelichen Verbindung mit Emmi

S. 366f.

·     Versetzung und Abreise des Leutnants

S. 372

·     Gespräch zwischen Diederich und Emmi; nach Selbstmordversuch Emmis: Abwälzung aller Verantwortung auf E. durch Diederich, wenngleich Wille, ihr notgedrungen beizustehen

S. 373f.

·     nächtliche Vorahnungen Diederichs (Agnes Göppel - Erinnerung)

S. 375

·     Gespräch Diederichs mit von Brietzen; Motiv D.'s: formelle Ehrrettung; B. leugnet, bietet Duell an (Männer erkennen sich gegenseitig bis zu gewissem Grade als ebenbürtig an) , das Diederich ablehnt; am Ende vollständige Demütigung Diede­richs durch Drohung als "Koofmich" vom Burschen des Leutnants verprügelt zu werden (vgl. Mahlmanns Packer, S.39)

S. 378

·     sadomasochistische Verarbeitung der Demütigung durch Diederich:
Aggression gegen Brietzen durch Reaktionsbildung verwandelt in Bewunderung

S. 378

·     Diederich bietet E. seinen hausväterlichen Schutz an; Motive:
Mitgefühl gegenüber E., symbolische Wiedergutmachung an Agnes Göppel;

·     schlechtes Gewissen wg. Duldung und heimlicher Förderung der Beziehung von E. und B., Rückgewinnung seiner hausväterlichen Position;

·     "Ahnung einer tieferen Welt" - kurze psychische Verunsicherung

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 19.09.2014

     
  Nach oben ] Baustein 1 ] Baustein 5.1 ] [ Baustein 6 ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de