teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte


deu.jpg (1524 Byte)

Klassenarbeits- / Klausurthemen zur Figur des Nathan in Lessings Nathan der Weise

Nathans Monolog - III,6

Textinterpretation


 

 
FAChbereich Deutsch
Center-MapFachbegriffe des Deutschunterrichts Literatur Autorinnen und Autoren Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise
Center-Map teachSam-YouTube-PlaylistÜberblick Gesamttext (Recherche-/Leseversion) "Friede, das ist so was von 90er" Entstehungsgeschichte Historischer Hintergrund Aufbau des Dramas  ▪ Handlungsverlauf: ▪ Wichtige Motive  Figurenkonstellation  ▪ Figurenkonzeption ● Einzelne Figuren: Saladin - Sittah Nathan: Überblick - Auftritte Nathans im Szenenschema - Aspekte und Textstellen zur Charakteristik  ▪ Bausteine Klassenarbeits- / Klausurthemen: Nathan und der Tempelherr II,5 - Nathans Monolog III,6  - Nathan und der Klosterbruder - IV,7◄ - Recha - Daja - Tempelherr - Al-Hafi - Patriarch - Klosterbruder - Emir Sprachliche Form: Blankvers  ▪ Rezeptionsgeschichte  ▪ Textauswahl  ▪ Portfolio: Nathan der Weise  ▪ Klassenarbeiten / Klausuren  ▪ Links ins WWW  ▪ Bausteine LinguistikSchreibformen RhetorikFilmanalyseOperatoren im Fach Deutsch

 


Literarische Charakteristik

III,6

In seinem Monolog (III,6) in der Gesprächspause zwischen ihm und Saladin macht sich Nathan Gedanken über seine Lage.

  1. Ordnen Sie die Textstelle in den engeren und weiteren Verlauf der Dramenhandlung ein.

  2. Arbeiten Sie heraus, in welcher Lage sich Nathan befindet und wie er diese Lage deutet.

  3. Erläutern Sie in diesem Zusammenhang das Bild der Münzen, das Nathan verwendet.

  4. Zeigen Sie, mit welchen sprachlichen und stilistischen Mitteln die Szene gestaltet ist und erläutern Sie die Funktion dieser Mittel.

 →Operatorenkatalog des Landes Baden-Württemberg)

 

SECHSTER AUFTRITT

Nathan allein.

Hm! hm! - wunderlich! - Wie ist
Mir denn? - Was will der Sultan? was? - Ich bin
Auf Geld gefasst; und er will - Wahrheit. Wahrheit!
Und will sie so, - so bar, so blank, - als ob
Die Wahrheit Münze wäre! - Ja, wenn noch
Uralte Münze, die gewogen ward! -                                              1870
Das ginge noch! Allein so neue Münze,
Die nur der Stempel macht, die man aufs Brett
Nur zählen darf, das ist sie doch nun nicht!
Wie Geld in Sack, so striche man in Kopf
Auch Wahrheit ein? Wer ist denn hier der Jude?
Ich oder er? - Doch wie? Sollt' er auch wohl
Die Wahrheit nicht in Wahrheit fordern? - Zwar,
Zwar der Verdacht, dass er die Wahrheit nur
Als Falle brauche, wär' auch gar zu klein! -
Zu klein? - Was ist für einen Großen denn                                     1880
Zu klein? - Gewiss, gewiss: er stürzte mit
Der Türe so ins Haus! Man pocht doch, hört
Doch erst, wenn man als Freund sich naht. - Ich muss
Behutsam gehn! - Und wie? wie das? - So ganz
Stockjude sein zu wollen, geht schon nicht. -
Und ganz und gar nicht Jude, geht noch minder.
Denn, wenn kein Jude, dürft' er mich nur fragen,
Warum kein Muselmann? - Das war's! Das kann
Mich retten! - Nicht die Kinder bloß, speist man
Mit Märchen ab. - Er kömmt. Er komme nur!                               1890

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 11.08.2018

     
 

 
Dramatische Texte

Center-MapSTRUKTUREN DRAMATISCHER TEXTE:
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Plurimedialität des dramatischen Textes Textschichten: Haupt- und Nebentext Dramenhandlung Figurengestaltung: - Kontrast- und Korrespondenzbeziehungen der Figuren - Figurenkonstellation - Konfiguration - Figurenkonzeption - Figurencharakterisierung Raumgestaltung Dramatische Rede: - Analyse einer dramatischen Szene im Überblick - Formen des Gesprächs im Drama - Analyse der dramatischen Kommunikation (Beilhardt u. a. 1975) Formtypen des Dramas Dramaturgie und Inszenierung
Interpretation eines dramatischen Textes: Center-Map -
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Literarische Charakteristik dramatischer Figuren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz