Home
Nach oben
Weiter
 

 

Lessing: Nathan der Weise

Arbeitsanregungen

II,9: Al-Hafis Abschied von Nathan


Zu II,9: Al-Hafis Abschied von Nathan lassen sich je nach gewähltem Untersuchungsaspekt u. a. folgende Arbeitsanregungen geben:

Allgemeine Analyse der Szene:

Geben Sie den Inhalt des Gesprächs zwischen Nathan und Al-Hafi unter Gliederung des Gesprächsverlaufs nach inhaltlich-thematischen Gesichtspunkten wieder. (FAQ 13)

Einzelaspekte:

  1. Untersuchen Sie das Gesprächsverhalten von Nathan.

    • Wie führt er das Gespräch?

    • Was beabsichtigt er und welche Wirkung hat das auf Al-Hafi?

    • Woran erkennt man die freundschaftliche Beziehung der beiden Männer?

  2. Analysieren Sie den folgenden Auszug aus der Szene. -  Vorlage 

AL-HAFI. Da komm ich zu ihm, eben dass er Schach
   Gespielt mit seiner Schwester. Sittah spielt
   Nicht übel; und das Spiel, das Saladin
   Verloren glaubte, schon gegeben hatte,
   Das stand noch ganz so da. Ich seh Euch hin,                1460
   Und sehe, dass das Spiel noch lange nicht
   Verloren.
NATHAN. Ei! das war für dich ein Fund!
AL-HAFI. Er durfte mit dem König an den Bauer
   Nur rücken, auf ihr Schach. - Wenn ich's Euch gleich
   Nur zeigen könnte!
NATHAN.               O ich traue dir!
AL-HAFI. Denn so bekam der Roche Feld: und sie
   War hin. - Das alles will ich ihm nun weisen
   Und ruf ihn. - Denkt! . . .
NATHAN.                    Er ist nicht deiner Meinung?
AL-HAFI. Er hört mich gar nicht an, und wirft verächtlich
   Das ganze Spiel in Klumpen.
NATHAN.                             Ist das möglich?               1470
AL-HAFI. Und sagt: er wolle matt nun einmal sein;
   Er wolle! Heißt das spielen?
NATHAN.                              Schwerlich wohl;
   Heißt mit dem Spielen spielen.
AL-HAFI.                                 Gleichwohl galt
   Es keine taube Nuss.
NATHAN.                  Geld hin, Geld her!
   Das ist das wenigste. Allein dich gar
   Nicht anzuhören! über einen Punkt
   Von solcher Wichtigkeit dich nicht einmal
   Zu hören! deinen Adlerblick nicht zu
   Bewundern! das, das schreit um Rache: nicht?

  1. Untersuchen Sie die Argumentation Al-Hafis, mit der er Nathan von einer Kreditgewährung an Saladin abhalten will, und vergleichen Sie diese mit den von Nathan im ersten Dialog der beiden geäußerten Ansichten.

  2. Charakterisieren Sie die Figur Al-Hafis im Drama. Ziehen Sie dazu seine weiteren Szenen I,3 und II,9 heran.

  3. Was sagt Nathans Urteil über Al-Hafi am Ende des Dialogs über seine Einschätzung des von Al-Hafi eingeschlagenen Weges aus?

  4. "Der wahre Bettler ist doch einzig und allein der wahre König." (Nathan)

    • Zeigen Sie, was Nathan zu dieser Äußerung veranlasst.

    • Stellen Sie dar, welche Geltung diese Aussage für Nathan selbst besitzt.

    • Erörtern Sie, welche Bedeutung dieser Aussage heutzutage zukommt.

  5. Diskutieren Sie in Form eines kontrollierten Dialoges über Al-Hafis alternatives Lebensmodell. (vgl. Baustein 3)

Produktive Textarbeit - Textproduktive Verfahren: Transformieren - Kreatives Schreiben: literarisches Rollenspiel)

Nathan macht sich im Anschluss an das Gespräch mit Al-Hafi in einem Monolog Gedanken über dessen Entscheidung an den Ganges zu gehen und begründet, warum er in Jerusalem bleiben will.

Methodenrepertoire zur szenischen Erarbeitung von Dramentexten

 →Operatorenkatalog des Landes Baden-Württemberg)

X-Links

Dramatische Texte

Operatoren im Fach Deutsch

Kreatives Schreiben

 

 

                          
Text ] Bausteine ]
                                             

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de