Home
Nach oben
Zurück
 

 

Franz Kafka: Kleine Fabel

Die Vorform der "Kleinen Fabel"?

Fragment Franz Kafkas


Zur "Kleinen Fabel" von Franz Kafka existiert ein nicht weiter weiter ausgeführter Entwurf einer "weitausholenden" Tiererzählung aus dem Jahr 1920, die der Autor, so Schlingmann (1995a, S.131) schon nach wenigen Sätzen aufgegeben hat, um wohl kaum später "die lapidare und scharf pointierte Kleine Fabel zu verfassen." Dieser Text lautet (zit. n. ebd.):

»Eine Katze hatte eine Maus gefangen. "Was wirst du nun machen?" fragte die Maus, "du hast so schreckliche Augen." "Ach", sagte die Katze, "solche Augen habe ich immer. Du wirst dich daran gewöhnen." "Ich werde lieber weggehen", sagte die Maus, "meine Kinder warten auf mich." "Deine Kinder warten?" sagte die Katze, "dann geh nur so schnell als möglich. Ich wollte dich nur etwas fragen." "Dann frage bitte, es ist wirklich schon sehr spät."«

 

   
Bausteine ]
              

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de