Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Franz Kafka: Heimkehr

Fragen zum Text

"Verständnisfragen" - Erschließungsfragen


Neben der Arbeit mit Markierungen, Hervorhebungen und Randbemerkungen kann man bei der inhaltlichen Erfassung der Parabel »Heimkehr« von Franz Kafka auch mit der Fragenmethode vorgehen. So lässt sich der Text (Bildbereich der Parabel) mit einem Katalog von Fragen erfassen, der im Unterrichtsgespräch oder in Einzel- oder Gruppenarbeit erstellt werden kann. Im Anschluss an die Sammelphase sollten die Fragen geordnet werden.

Fragenauswahl:

  • Wohin kehrt der Ich-Erzähler zurück? Von wo?

  • Was findet er dort vor?

  • Wie wirken die Dinge auf ihn?

  • Was nimmt er bei seiner Rückkehr wahr?

  • Wie fühlt er sich?

  • Inwiefern geben die Elemente der Außenwelt Hinweise auf die innere Befindlichkeit des Erzählers?

  • Weshalb wagt er nicht einzutreten?

  • Wie schlagen sich die zunehmenden Selbstzweifel des Ichs (sprachlich) nieder?

  • Was bedeutet der Wechsel vom "Ich" zum "man"?

  • Weshalb endet der letzte Satz der Geschichte auf einen Punkt und nicht auf ein Fragezeichen?

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 07.02.2014

     
Bausteine ]
              

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de