Home
Nach oben
Zurück
 

 

Goethe: Egmont - 2. Aufzug:  Egmonts Wohnung

Wie baut man einen literarischen Aufsatz auf?

Dialog Egmont und Oranien (II,9)

 
 
 

Eine mehrteilige Arbeitsanweisung zur Abfassung eines literarischen Aufsatzes (Interpretationsaufsatz, Textinterpretation) zum Dialog von Egmont und Oranien im 2. Aufzug (2. Zwischenakt; II,9) von Goethes Drama »Egmont« könnte wie folgt aussehen.

Um einen  literarischen Aufsatz zu verfassen, ist die Erarbeitung einer Arbeitsgliederung (vgl. Arbeitsschritte bei der Textinterpretation) nötig. 

Ist das Thema z. B. wie in der obigen mehrteiligen Arbeitsanweisung gestellt, lässt es sich nach der Erfassung der darin formulierten Anforderungen in die anschließende Gliederung bringen. Diese stellt dabei nur eine Variante verschiedener Gliederungsmöglichkeiten eines Interpretationsaufsatzes dar.

Grundsätzlich kann sich der Aufbau des Interpretationsaufsatzes auch am allgemeinen Gliederungsschema orientieren, wobei freilich die jeweiligen Vorgaben in der mehrteiligen Arbeitsanweisung zu berücksichtigen sind.

A. EINLEITUNG

 

Variante 1 (autor- und werkorienterte Einleitung)

Variante 2 (rezeptionsorientierte Einleitung)

  • Darlegung der bei der ersten Lektüre des Textes gewonnenen Erstleseeindrücke
  • Beschreibung der Entwicklung des Verständnisprozesses von der ersten Lektüre hin zu dem gewonnenen Stand des Vorverständnisses nach seiner Behandlung im Unterricht
  • Entwicklung einer oder mehrerer zum Thema passenden Interpretationshypothese(n)

Variante 3 (themenorientierte Einleitung)

  • Bei der Interpretation des Gesprächs zwischen Egmont und Oranien wird u. a. als übergeordnetes Thema angesprochen, wie sich die Sorge eines Politikers für sein persönliches Wohlergehen mit seiner Aufgabe das Wohl des Ganzen zu befördern, verträgt. Daher könnte man verschiedene Politiker, der Gegenwart, die mit ihrem Wirken diese Frage verschieden beantworten, in der Einleitung heranziehen und damit die Frage nach der Legitimation politischen Handelns und seiner Verantwortbarkeit aufwerfen.
  • Die themenorientierte Einleitung darf dabei nicht zum Selbstzweck werden, sondern muss mit einer Überleitung zum Hauptteil enden, nach dem Muster: "In der Politik unserer Zeit gab es in der letzten Zeit immer wieder Fälle, bei denen die Sorge eines einzelnen Politikers um seine eigene, persönliche Zukunft in Widerspruch gerieten zu ihrem Auftrag für das Wohl der ganzen Gesellschaft zu sorgen. So ist z. B. ...
    Diese Problematik spielt auch in dem Dialog von Egmont und Oranien eine große Rolle, bei dem es inhaltlich allerdings um die künftige Politik der niederländischen Fürsten gegen die spanische Herrschaft im 16. Jahrhundert geht.  ....

B. HAUPTTEIL

(Je nach gewählter Einleitung kann der Übergang zum Hauptteil ohne Überleitung erfolgen. In jedem Fall aber muss - wenn nicht schon in der Einleitung geschehen - der Autor und sein Werk - sowie die zu interpretierende Textstelle bzw. das zu interpretierende Kapitel erwähnt werden.)

  1. Textwiedergabe / Inhaltsangabe
  1. Textbeschreibung / -analyse
  • Analyse des Dialogs von Egmont und Oranien unter dem Blickwinkel der Fragestellung:
    • Die allgemeine politische Lage in den Niederlanden
    • Die Einschätzung der Äußerungen der Regentin durch Oranien und Egmont
    • Oraniens Vorschlag
    • Die Haltung Egmonts zum Vorschlag Oraniens
    • Das Ende des Gesprächs und die Konsequenzen aus dem Gespräch für den weiteren Gang der dramatischen Handlung
  • Literarische Charakteristik bezogen auf die Szene
  • Weitergehende Aspekte zur literarischen Charakteristik Egmonts
    • Seine Beziehung zu Klärchen
    • Egmont und Alba: Mut und Aufrichtigkeit
    • Egmont und Ferdinand
  1. Gesamtinterpretation
  • Gesamtwertung,  persönliche Stellungnahme, Bezugnahme auf das dargelegte Vorverständnis des Textes

C. SCHLUSS

(Auf einen gesonderten Schluss kann u. U. auch verzichtet werden, wenn er nicht wirklich Gesichtspunkte beinhaltet, die über das bisher Gesagte hinausweisen. Auf keinen Fall einfach einen Standardsatz "ankleben" wie: " Ich finde den Text sehr interessant und ich finde gut, was da erzählt wird.")

  • Zusammenfassung der Ergebnisse
  • Bedeutung des Textes für die Gegenwart
  • Beurteilung der Wirkung
 
     
     
  Bausteine ]  
     


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de