teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

Bausteine: Borchert, Nachts schlafen die Ratten doch

Interpretationsansatz

Einem Interpretationsansatz folgen

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Literatur Autorinnen und Autoren ● Wolfgang Borchert Kurzgeschichten Nachts schlafen die Ratten doch Text Aspekte der Erzähltextanalyse [ Bausteine Verschiedene Arbeitsanregungen (Sammlung)
Mit dem Text kreativ umgehen Den Text in Sinnabschnitte gliedern und die Inhaltliche Gliederung herausarbeiten Das Thema der Geschichte formulieren (Schülerbeispiel) Den Aussagekern für die Inhaltsangabe formulieren (aus Schülerarbeiten) Den Dialog der Figuren indirekt wiedergeben Eine Inhaltsangabe konzipieren  ▪ Nacherzählung Das Gespräch der Figuren mit eigenem Analyseraster analysieren Das Gespräch der Figuren mit einem vorgegebenen Analyseraster untersuchen Sprechakte des Gesprächs näher bestimmen Den Anfang der Geschichte analysieren: Den Text zur Analyse annotieren Erzähltechnische Mittel herausarbeiten und beschreiben Einem Interpretationsansatz folgen Interpretationsaussagen am Text belegen Strukturen für eine Interpretationsskizze visualisieren ] Die KüchenuhrAn diesem Dienstag Die Kirschen Das Brot Die drei dunklen Könige Lesebuchgeschichten Mein bleicher Bruder Die Katze war im Schnee erfroren Der Kaffee ist undefinierbar Die lange lange Straße lang Die Mauer Das Gewitter Die traurigen Geranien Im Schnee, im sauberen Schnee Bleib doch, Giraffe Gottes Auge Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch

Einem Interpretationsansatz folgen
Für die eigene Interpretation von Wolfgang Borcherts  »Nachts schlafen die Ratten doch« kann man auch einem vorgegebenen Interpretationsansatz folgen.

Herbert Vieth (1984) betont die in der Geschichte sichtbare Verständigungsfähigkeit durch Sprache:

»Angesichts der Verlorenheit des Menschen innerhalb der allgemeinen Zerstörung des Kriegs ist die Offenheit des Schlusses dichterisch konsequent. Borchert kann nicht ernsthaft Mut machen wollen, mit Kaninchen gegen Ratten anzutreten; er kann (zumal 1947) nur mit dem, was Dichtung überhaupt zu leisten vermag, einen Weg der Hoffnung weisen. Dichtung kann die in Trümmer gelegte Welt nicht wieder erbauen; sie kann aber, selbst in aller ästhetischen Anspruchslosigkeit, verweisen auf die noch intakte therapeutische Funktion der Sprache. Das helfende Gespräch kann dazu beitragen, die seelische "Schuttwüste" wiederzubeleben, insbesondere die der Kinder, die den Krieg nicht angezettelt haben.« (Vieth 1984, S.102) 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 20.11.2019

     

   Arbeitsanregungen:
  1. Arbeiten Sie den Interpretationsansatz von Herbert Vieth heraus.
  2. Versuchen Sie diesen Ansatz am Text bei Ihrer eigenen Textbeschreibung und/oder -analyse zu berücksichtigen.
      
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz