Home
Nach oben
Zurück
 

 

Handout

Überblick


  Das Handout ( engl. Tischvorlage) stellt eine Textsorte bzw. Schreibform dar, die in allen möglichen Bereichen, vor allem jedoch bei der Präsentation verwendet wird. Häufig wird die Bezeichnung als eine Art Sammelbegriff verwendet für sämtliche vor, während oder nach einem Vortrag an die Anwesenden ausgeteilten Text- und Bildmaterialien. Nicht selten werden Begriffe wie Paper und Thesenpapier in der gleichen Weise verwendet und können als Synonyme füreinander auftreten.

Aus diesem Grund gibt es natürlich auch keine festen Schreibregeln für ein Handout. Am besten klärt man ab, was von einem im Einzelnen erwartet wird, wenn jemand wünscht, dass ein Handout angefertigt werden soll. Dann lassen sich Missverständnisse vermeiden.
Beabsichtigt man selbst, z. B. im Rahmen oder im Anschluss an eine Präsentation ein Handout auszugeben, muss man selbst entscheiden, was es beinhalten und wie es gestaltet sein soll. So kann man einfach die Gliederung einer Präsentation, wichtige Daten und Fakten, die wichtigsten Schlussfolgerungen oder v. a. m. in einem Handout vorlegen. Maßgeblich ist dabei stets also die Absicht, die man damit verfolgt und die Berücksichtigung der Adressaten, die mit dem Handout schließlich etwas anfangen sollen. Daher muss auch die äußere Form eines Handouts Beachtung finden, denn, wer einen besseren Schmierzettel produziert, wird damit sicher sowohl seine Ziele nicht erreichen können, noch die Erwartungen der Adressaten erfüllen können.

 
      
Center-Map ] Thesenpapier ] Handout ]
                   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de