Home
Nach oben
Baustein 1
Baustein 2
Baustein 3
Baustein 4
Baustein 5
Weiter
 

 

Stellungnahme

Texting while Driving

Können solche Videos abschrecken?


Die »Tredegar Comprehensive School und die »Polizei von Gwent im Südosten von Wales in Großbritannien veröffentlichten 2008 einen halbstündigen Film mit dem Titel 'COW' - The film that will stop you from texting and driving." Der Film von Peter Watkins-Hughes ist nach der Hauptfigur Rachel Cowan "Cow" genannt worden. Er ist inszeniert und wurde mit Spezialeffekten versehen, die von der Fa. »Zipline Creative hinzugefügt worden sind. Das nachfolgende YouTube-Video ist der Film-Trailer zu dem gesamten Film.
Die Polizei von Gwent zeigte den Film in den Schulen von Wales. Mittlerweile wurde er schon von unterschiedlichen Fernsehsender auf der ganzen Welt gesendet, in zahlreichen Reportagen besprochen und seine Wirkung vielerorts diskutiert. Auf YouTube und anderen Videoplattformen hat der Film eine ganze Reihe von Videos nach sich gezogen, in denen andere User das Thema in eigenen Videos aufgegriffen haben.

 

Wer sich dafür interessiert, wie die Spezialeffekte dem Film hinzugefügt wurden, kann sich auf YouTube ansehen:»'The Making Of' British Text and Drive Car Crash PSA - Special Effects Breakdown

 

Unterrichtsbausteine:

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 17.03.2016

    
   Arbeitsanregungen:
  1. Nehmen Sie nach dem Ansehen des Videos (kritisch) Stellung zu dem folgenden Problem:

"Immer wieder verunglücken Jugendliche in aller Welt, weil sie am Steuer eines Kfz nach dem Smartphone greifen und 'simsen".
Können solche Videos wie das 'Cow"-Video einen wirksamen Beitrag zur Abschreckung leisten?"

      

Center-Map ] Überblick ] Merkmale ] Beispiele ] BS-Prüfung Ba-Wü ] FAQ's ]

   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de