teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Bausteine zur Stellungnahme

Die Binnenstruktur der Stellungnahme

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Schulische Schreibformen Erörterndes Schreiben Freie Erörterung (Problem- und Sacherörterung:  Didaktische und methodische Aspekte
Kompetenzen beim Erörtern Merkmale Erörterungstypen ▪ Grundtypen: linear oder dialektisch Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Kommentierender Leserbrief (textungebunden) Stellungnahme Didaktische und methodische AspekteQuickie für Eilige Überblick Aspekte der Schreibaufgabe Überblick Schriftlich argumentieren, aber kein Erörterungsaufsatz [ Aufbau Überblick Binnenstruktur der Argumentation ◄ ▪ Der dreigliedrige äußere Aufbau  ] Arbeitsschritte   Typische Schreibaufgaben Musterbeispiele Textauswahl Bausteine Selbsteinschätzung und Reflexion Links ins Internet Literarische Erörterung Texterörterung Materialgestützte Erörterung ● Operatoren im Fach Deutsch

docx-Download - pdf-Download
Schriftlich argumentieren nach dem Muster der erweiterten Argumentation

docx-Download - pdf-Download - pdf-Formular-Download

Eine Argumentkette bilden
 
docx-Download - pdf-Download

Die Binnenstruktur der Argumentation: Thesen und Argumente entwickeln

Der Aufbau einer Stellungnahme muss sich an der dreigliedrigen ▪ äußeren Struktur orientieren. Im Hauptteil allerdings muss sie vor allem eine überzeugend entfaltete Argumentation zum Problem besitzen. Dies bezeichnen wir in diesem Zusammenhang als die Binnenstruktur der Stellungnahme.

Auch wenn bei der Stellungnahme allgemein gilt, dass sie die subjektive Sicht ihres Schreibers bzw. ihrer Schreiberin darlegen soll, heißt dies nicht, dass man sich einfach so von der Seele schreiben kann, was einem geradeso zum Thema einfällt.

"Ich sehe das halt so", ist vielleicht eine Art persönliches Statement, aber eben noch keine Argumentation, mit der man eine Position begründet. Das aber ist bei der Stellungnahme verlangt. Denn: Bei einer Stellungnahme muss schriftlich ▪ argumentiert werden. Und das auch noch so, dass zumindest der Anspruch spürbar ist, dass damit ▪ rational nachvollziehbare Argumente vorgebracht werden, auch wenn die subjektive Sicht des Schreibers auf die Dinge ja ausdrücklich gewünscht ist. Einfach davon auszugehen, dass, das was man behauptet, auch einleuchtend oder plausibel ist, wie wir dies bei ▪ Alltagsargumentationen oft tun, ist also keine gute Idee beim Verfassen einer schriftlichen Stellungnahme.

Subjektive Sicht bedeutet in diesem Zusammenhang aber nicht, dass alles und jedes, was man zu einer bestimmten Sache sagen könnte und wollte, ganz egal ob aus der Luft gegriffen oder aus dem hohlen Bauch kommend, vorgebracht werden soll.  Es heißt aber, dass man nicht, wie z. B. beim Erörtern, auch Gegenargumente zur eigenen Position aufgreifen, darstellen und abwägen muss. Dieser Verzicht auf Mehrperspektivität, vereinfacht gesagt: Pro und Contra, schlägt sich auch in der Binnenstruktur der Stellungnahme und ihrer Argumentation nieder.

Basisargumente verwenden

Ein wichtiges Kriterium für die Argumentation im Rahmen einer Stellungnahme ist, dass ein möglichst enger Bezug zwischen der These (Formulierung des Standpunktes, den man einnimmt) und den zur Begründung vorgebrachten Argumenten besteht. Im Idealfall handelt es sich um sogenannte Basisargumente. Das sind Argumente, bei denen der Begründungszusammenhangs zwischen These und Argument ohne einen dazwischengeschalteten, aber unausgesprochenen Gedankenschritt verständlich ist. Darin besteht auch ein maßgeblicher Unterschied zu den schon erwähnten, meist mündlich vorgebrachten ▪ Alltagsargumentationen.

Basisargumente docx-Download - pdf-Download
"Das Klima ist schließlich wichtiger als die Schule! - Basisargumente überprüfen
Längeres Sonnenbaden ist ungesund - Basisargumente suchen
Basisargumente erkennen und formulieren: Parkplatznot an der Schule
▪  "Die Deutschen sterben aus, weil" (incl. Lernvideo)

Einfache und erweiterte Argumentationen

Beim Argumentieren im Rahmen einer Stellungnahme kann man sich z. B. an den Modellen der einfachen und der erweiterten Argumentation orientieren.

 

  • Einfach ist eine Argumentation, wenn sie aus einer Behauptung und einem oder auch mehreren Argumenten besteht, die ohne Stützungen wie z. B. Beweise oder Beispiele auskommt. (s. nebenstehende Abb.). Sie haben bei der Stellungnahme vor allem dann ihren Platz, wenn man davon ausgeht, dass das Argument zu der zuvor formulierten These schlüssig ist und davon auszugehen ist, dass das Gesagte nicht sonderlich strittig ist.

  • Eine ▪ erweiterte Argumentation ist eine Argumentation, die eine These mit einem oder mehreren Argumenten begründet und diese mit Stützungen untermauert. Wie man dabei vorgeht, führt das unten abgebildet ▪ allgemeine Argumentationsschema vor Augen.

    • Dabei muss man indessen nicht bei jedem Argument alle Elemente zur Stützung heranziehen.

    • Und außerdem besteht auch kein Zwang, diesem Modell schematisch zu folgen.

    • Was es aber leistet: Es macht einem beim Argumentieren immer wieder klar, welches Glied der Argumentation gerade von einem ausgeführt wird bzw. welches noch ergänzt werden oder auf welches Glied bewusst verzichtet werden soll. Wer sich also im Argumentieren üben will, ist gut beraten, sich an dem Modell zu orientieren.

    FAQ-Argumentieren: Was muss man tun, wenn man ein Argument stützen will?

Wem das zu schematisch ist oder wenn man der Ansicht ist, dass einem damit nicht gelingt, seine subjektive Sicht der Dinge auszudrücken, kann man natürlich auch eigene Wege gehen, solange die Stellungnahme plausibel bleibt und insgesamt den Anspruch erfüllt, zu einem Problem kritisch, aber doch im Wesentlichen auch dann noch ▪ rational zu sein, wenn auch Gefühle mit ausgedrückt werden. So können Argumentationsfehler vermieden und logische Fehlschlüsse u. U. erkannt werden und vor allem unterbleiben, dass schwache Argumente mit "Killerphrasen" oder "Stammtischparolen" gestützt werden.

Die Argumentkette als einfache und erweiterte Argumentation

Der Standpunkt, den man in Bezug auf den Gegenstand der Stellungnahme einnimmt, muss also in jedem Fall begründet, entfaltet und überzeugend dargelegt werden. Schließlich soll ja mit Thesen und Argumenten, um es vereinfacht auszudrücken, herauszufinden sein, was nach Ansicht des Schreibers stimmt.

Ob eine Argumentation überzeugend kann, hängt natürlich von vielen Faktoren ab, die nicht allein vom Schreiber bzw. der Schreiberin beeinflusst werden können. Auf der anderen Seite kann man als Schreiber dennoch versuchen, seine Stellungnahme so zu gestalten, dass sie in der Auseinandersetzung über etwas Strittiges überzeugend wirken kann.

Die wichtigste Argumentationsstruktur, die man beim linear-entwickelnden Aufbau einer Stellungnahme verwenden kann, wenn also Thesen und Argumente in einem einfachen Nacheinander vorgebracht werden, ist die der so genannten ▪ Argumentationskette.

Eine Argumentkette bilden docx-Download - pdf-Download
▪ Bausteine: Ausgewählte Übungen und Beispiele zur Argumentation

Vorlagen zur Erarbeitung einer erweiterten Argumentation

Mit den nachfolgenden Vorlagen können Sie sich eine erweiterte Argumentation erarbeiten.

Mit den pdf-Dokumenten haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die (normalen) Pdf-Dokumente speichern und ausdrucken und dann handschriftlich ausfüllen oder mit einem Annotationsprogramm auf Ihrem PC oder Tablet bearbeiten.

  • Sie können mit dem Pdf-Formular eine Direkteingabe im Browser-Fenster vornehmen.

    • Je nach verwendetem Browser können Sie die Formulare entweder direkt im Browser ausfüllen, ausdrucken und speichern.

    • Es kann auch sein, dass Sie die entsprechende pdf-Datei downloaden und dann mit dem Adobe Acrobat Reader öffnen müssen, um in den Formularfeldern Eingaben machen, diese drucken oder speichern zu können.

Schriftlich argumentieren nach dem Muster der erweiterten Argumentation
docx-Download - pdf-Download - pdf-Formular-Download

Die Argumentkette als Fünfsatz-Struktur

Die Argumentkette entspricht dabei auch dem Modell der Standpunktformel bzw. Kette bei den Strukturmodellen des sogenannten ▪ Fünfsatzes

Dabei kann an die Kette auch als Standpunktformel bezeichnen. (vgl. Thiele 1991, S. 86)

Beispiel:

  1. Ich finde, gegen die Gewalt auf unseren Straßen und Plätzen wird immer noch zu wenig getan.

  2. Ich meine, das  liegt wohl daran, dass die Informationen über das Ausmaß von gewalttätigen Ausschreitungen in unserer Stadt nicht hinreichend bekannt sind.

  3. Erst letztes Wochenende gab es vor der Diskothek "29" eine Prügelei von zwei rivalisierenden Jugendbanden, bei der sieben Jugendliche leicht und zwei schwer verletzt worden sind.

  4. Wir dürfen daher vor der gewalttätigen Wirklichkeit in unserer Stadt, und dies besonders an Wochenenden, nicht weiter die Augen verschließen und sollten die Polizeipräsenz im Allgemeinen, besonders aber an Wochenenden erhöhen.

  5. Ich fordere die Stadtverwaltung daher auf, als ersten Schritt dahin zunächst einmal zu klären, wo diese Brennpunkte von Gewalt in unserer Stadt eigentlich genau sind.

 

 

 

 

 

 

docx-Download - pdf-Download
Arbeitsauftrag "Sich mit einem Text (kritisch) auseinandersetzen
Arbeitsauftrag "Zu einem Text (kritisch) Stellung nehmen"

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 03.06.2020

     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz