Home
Nach oben
Weiter
 

 

fragez.gif (1859 Byte)

FAQs: Stellungnahme

Was bringen denn die ganzen Arbeitsschritte?


Natürlich gibt es Leute, die meinen zu allem und jedem "etwas ablabern" zu können. Aber zu Überzeugungskünstlern werden sie damit sicher nicht. Wer etwas zu sagen hat, sollte also auch darüber, worüber er spricht Bescheid wissen. Und dafür ist es auch immer wieder nötig, seinen eigenen Standpunkt zu erarbeiten.

Also wie immer
ohne bestimmte Arbeitsschritte abzuarbeiten, geht es halt nicht. Wer sie genau durchführt, merkt schnell, dass man das Abfassen einer Stellungnahme wirklich lernen kann, auch wenn man nicht der begnadetste Schreiber weit und breit ist.

Auch eine Stellungnahme will erst einmal erarbeitet sein, ehe sie aus der Feder fließen kann. Stellung nehmen heißt eben nicht mal schnell "seinen Senf dazugeben", sondern sich mit einem Problem gedanklich auseinanderzusetzen und dann in einem flüssigen und zusammenhängenden Text niederzuschreiben.

Klar, es kommt darauf an, was man erreichen will. Wem ein "Ausreichend" reicht oder wer auch eine Note Fünf in einem Aufsatz verkraften kann, der kann tun, wie ihm beliebt. Andernfalls aber führt kein Weg vorbei an der sorgfältigen Durchführung bestimmter Arbeitsschritte.

Erfolg garantiert! 

                             
Center-Map ] Überblick ] Merkmale ] Beispiele ] BS-Prüfung Ba-Wü ] FAQ's ]
                                            

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de