Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

fragez.gif (1859 Byte)

FAQ: Problemerörterung

 Was bedeutet eigentlich "man" bei einem Erörterungsthema?


Ja, da ist wirklich schon mancher bei der Problemerörterung reingefallen. Denn das Wörtchen "man" ist eine wahre "Man-Falle"! Und mancher hat das schon mit schlechten Noten bezahlt.

Also, was ist Sache?
Das Indefinitpronomen "man" taucht in der Tat immer wieder in Erörterungsthemen auf.
  
  

Da heißt es zum Beispiel:

Und das Wörtchen »man« hat es wirklich in sich! Denn in einem solchen Fall muss man erst selbst herausbringen, wer oder was sich für das jeweilige Thema hinter dem »man« verbirgt. Das kann ganz verschieden sein, z.B.: 

  • der Einzelne, eine Einzelperson

  • eine oder mehrere Gruppen von Personen

  • eine oder mehrere Institutionen sein

  • die Gesellschaft im Allgemeinen

  • der Staat oder bestimmte staatliche Einrichtungen

  • die Weltgemeinschaft

In solchen Fällen wie oben muss also immer zunächst gefragt werden, wer etwas unternehmen kann. Und diese Frage wird im Arbeitsschritt Betrachtung und Erschließung des Themas beantwortet.

  • Am besten notiert man sich das Wörtchen »man« in Form eines Clusterings und sammelt zusammen, wer oder was damit gemeint sein könnte.

  • In der präzisierten und konkretisierten Themafrage taucht dann das Wort »man« im Allgemeinen überhaupt nicht mehr auf! (vgl. Beispiel)

                      
Center-Map ] Didaktik/Methodik ] Kompetenzen ] Merkmale ] Typen ] Arbeitsschritte ] Themen ] Beispiele ] Leserbrief ] Feedback ] FAQ's ]
                             

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de