Home
Nach oben

 

 

Argumentation im Hauptteil der Problemerörterung

Die Rolle von Beispielen


Beispiele sind äußerst wichtige Teile der Argumentation im Hauptteil der Problemerörterung. In einer erweiterten Argumentation stützen und veranschaulichen sie das Argument. Die argumentative Themenentfaltung, wie sie bei der Niederschrift der Problemerörterung verlangt wird, kommt, wenn die Argumentation überzeugen soll, im Allgemeinen nicht ohne Beispiele aus. Beispiele können unter kommunikationspsychologischem Aspekt durch die ihre zusätzliche Stimulanz damit auch zur besseren Verständlichkeit der Ausführungen beitragen.

Die Beispiele werden in der Regel in der Arbeitsgliederung nicht oder bestenfalls ganz knapp vermerkt. Daher werden sie meistens erst bei der Niederschrift eingefügt. Gerade deshalb bereiten Sie aber mitunter mehr Probleme als man denkt. 

Schwierigkeiten entstehen u.a.: (» FAQ: Beispiele - auf Teufel komm 'raus?)

  • wenn es nicht gelingt, das Beispiel sprachlich und stilistisch korrekt einzufügen,

  • wenn der inhaltliche Bezug des Beispiels zum Argument, das es verdeutlichen soll, nicht stimmt

  • wenn die Beispiele "an den Haaren herbeigezogen" werden.

Viele Beispiele machen noch keine überzeugende Argumentation. Die Anzahl der Beispiele ist prinzipiell dafür zwar nicht unerheblich, aber in vielen Fällen überhaupt nicht entscheidend. Natürlich gibt es Behauptungen, die davon leben, dass man eine ganze Reihe von Beispielen kennt, um damit zu zeigen, welche Verbreitung ein bestimmter Sachverhalt hat. Aber im Allgemeinen ist wichtiger, dass man ein treffendes, besonders exemplarisches Beispiel findet, das stellvertretend für andere, gedanklich von ihm eingeschlossene Beispiele stehen kann.
  

Beispiele
  • verbessern die Überzeugungskraft einer Argumentation

  • veranschaulichen ein Argument bzw. einen Gliederungspunkt

  • sollen exemplarischen Charakter haben

  • stehen in einem engen inhaltlichen Bezug zum Argument, das sie stützen sollen

Gert Egle zuletzt bearbeitet am: 16.01.2017

   

Überblick ] Absätze ] Überleitungen ] Argumentationen ]

  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de