Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Der Hauptteil der Problemerörterung

Absatzgliederung


Absätze sind wichtige Gestaltungselemente bei der Niederschrift der Problemerörterung. Einen neuen Absatz setzt man dadurch, dass man die Niederschrift in einer bestimmten Zeile abbricht und den Text auf einer neuen Zeile fortführt (= einfacher Absatz). Will man aus bestimmten Gründen eine visuell noch deutlichere Absatzgliederung vornehmen, dann kann am dazu noch eine Leerzeile einfügen (= erweiterter Absatz)
 (» FAQ - Warum dieses Theater um die Absätze?

Absätze

  • erhöhen die Übersichtlichkeit der Niederschrift

  • setzen die Gliederungspunkte der Arbeitsgliederung in Textlayout um

  • werden nach meist nach jedem Gliederungspunkt eingefügt

Unter kommunikationspsychologischem Aspekt erhöhen Absätze die Verständlichkeit des Textes, weil sie Gliederung und Ordnung in den Text bringen. Sie erleichtern die Orientierung beim Lesen und erleichtern dem Leser, die Übergänge von einem Gliederungspunkt zum anderen nachzuvollziehen. Die nötigen Überleitungen von einem Gliederungspunkt zum anderen stehen dabei im Allgemeinen am Beginn des neuen Absatzes. 

Die Absatzgliederung des Aufsatzes orientiert sich also immer an der Arbeitsgliederung. Dabei kann der Zwischenraum, der zwischen dem vorangehenden und nachfolgenden Absatz gelassen wird, zusätzlich zur Gestaltung eingesetzt werden. Aber, nicht jeder einzelne untergeordnete Gesichtspunkt eignet sich für einen eigenen Absatz, denn wenn es zu viele werden,  geht unter Umständen die angestrebte Übersichtlichkeit und Verständlichkeit der Niederschrift wieder verloren.

  • Zwischen Einleitung, Hauptteil und Schluss kann z.B. nach dem Absatz noch eine Leerzeile eingefügt werden, um die Dreigliederung des Aufsatzes nach herkömmlichem Muster zu verdeutlichen. (erweiterter Absatz)

  • Zwischen einzelnen Gliederungspunkten im Hauptteil setzt man im Allgemeinen einen einfachen Absatz.

  • Wird aus irgendeinem Grund eine listenartige Aufzählung verwendet. sollte man sie - wenn möglich - so einfügen, dass das Aufzählungszeichen, z.B. der so genannte Spiegelstrich, untereinander steht und der dazugehörige Text - wie im laufenden Text demonstriert (!) - eingerückt wird.

Wird ein Text ohne eine gliedernde Absatzgestaltung als reiner Fließtext geschrieben, kann das aus gestalterischen Gründen auch Absicht sein. In einem solchen Fall geht sie Hand in Hand mit anderen Elementen der ästhetischen Gestaltung eines Textes wie Typographie und Layout (»Textgestaltung).
Bei der Problemerörterung gelten derartige Überlegungen jedoch nicht. Hier wird in einem solchen Fall davon auszugehen sein, dass der Verfasser beim Schreiben die Übersicht über seinen Text im Prozess der Niederschrift verloren hat. Zudem ist es ein klares Indiz dafür, dass der Arbeitsschritt Arbeitsgliederung nicht besonders sorgfältig erledigt worden ist.

Der Vergleich einer reinen Fließtextfassung mit einer durch Absätze gegliederte Niederschrift (Absatzfassung)  - jeweils im Flattersatz ohne Randausgleich - macht am nachfolgenden Beispielthema die Zusammenhänge deutlich:

"Irgendetwas an Big Brother hat die Zeit im Nerv getroffen ..." (Roger Willemsen, in "Die Zeit", 2000) Wie erklärt sich das Phänomen Big Brother?
 

Fließtextfassung

...
Zunächst einmal gibt es da wohl die gigantische Vermarktung dieses Formats. Es gibt fast keinen Artikel, der nicht im Big Brother-Aussehen erhältlich ist, wie Bettwäsche, Tassen, Uhren, T-Shirts oder der originale Big Brother-Nominierungssessel. Hinzu kommen etliche Veralberungen und Anspielungen auf dieses Format in Comedy-Shows wie jene von Harald Schmidt oder Stefan Raab, wodurch natürlich wieder unterschwellig Werbung für Big Brother gemacht wird. Zudem lädt z.B. Harald Schmidt regelmäßig Ex-Big Brother-Bewohner zu sich in seine Show ein. Nicht nur im Fernsehen ist Big Brother ein großes Thema. Tageszeitungen wie Bild oder TZ schreiben überzogene Berichte über die neuesten Geschichten aus dem Big Brother-Container, welche meist auf der ersten oder zweiten Seite stehen. Aber auch renommierte, wöchentlich erscheinende Zeitschriften wie der Stern oder der Spiegel berichten über das massenmediale Sendeformat. Nicht außer Acht lassen sollte man die Vermarktung der einzelnen Big Brother-Bewohner nach ihrem Auszug aus dem Container, wie z.B. Zlatko, Jürgen oder jüngst Christian. Mit ihren Songs erobern sie die Herzen unzähliger Fans. Obwohl ihre Sangeskunst zu wünschen übrig lässt, schaffen sie es dank ihres im Big Brother-Haus erlangten Ruhmes in die Top 10 der deutschen Charts. Ein weiterer Aspekt ist mit Sicherheit die Lust am Voyeurismus. Vielen Menschen gefällt es, andere einfach mal vom Fernsehsessel aus zu beobachten, wie sie sich gerade nackt duschen oder unter der Bettdecke heiße Liebesspiele treiben. Bei uns ist das Big Brother-Format, was das Thema Sex angeht, noch gemäßigt im Vergleich zur englischen oder auch zur schweizerischen Ausgabe. Der schätzungsweise wichtigste Faktor für den riesigen Erfolg von Big Brother nicht nur in Deutschland, sondern auch auf internationaler Ebene ist die Beschränkung auf das reale Leben...

   

Absatzfassung
...
Zunächst einmal gibt es da wohl die gigantische Vermarktung dieses Formats. Es gibt fast keinen Artikel, der nicht im Big Brother-Aussehen erhältlich ist, wie Bettwäsche, Tassen, Uhren, T-Shirts oder der originale Big Brother-Nominierungssessel. Hinzu kommen etliche Veralberungen und Anspielungen auf dieses Format in Comedy-Shows wie jene von Harald Schmitt oder Stefan Raab, wodurch natürlich wieder unterschwellig Werbung für Big Brother gemacht wird. Zudem lädt z.B. Harald Schmidt regelmäßig Ex-Big Brother-Bewohner zu sich in seine Show ein.
     Nicht nur im Fernsehen ist Big Brother ein großes Thema. Tageszeitungen wie Bild oder TZ schreiben überzogene Berichte über die neuesten Geschichten aus dem Big Brother-Container, welche meist auf der ersten oder zweiten Seite stehen. Aber auch renommierte, wöchentlich erscheinende Zeitschriften wie der Stern oder der Spiegel berichten über das massenmediale Sendeformat.
     Nicht außer Acht lassen sollte man die Vermarktung der einzelnen Big Brother-Bewohner nach ihrem Auszug aus dem Container, wie z.B. Zlatko, Jürgen oder jüngst Christian. Mit ihren Songs erobern sie die Herzen unzähliger Fans. Obwohl ihre Sangeskunst zu wünschen übrig lässt, schaffen sie es dank ihres im Big Brother-Haus erlangten Ruhmes in die Top 10 der deutschen Charts.
     Ein weiterer Aspekt ist mit Sicherheit die Lust am Voyeurismus. Vielen Menschen gefällt es, andere einfach mal vom Fernsehsessel aus zu beobachten, wie sie sich gerade nackt duschen oder unter der Bettdecke heiße Liebesspiele treiben. Bei uns ist das Big Brother-Format, was das Thema Sex angeht, noch gemäßigt im Vergleich zur englischen oder auch zur schweizerischen Ausgabe.
     Der schätzungsweise wichtigste Faktor für den riesigen Erfolg von Big Brother nicht nur in Deutschland, sondern auch auf internationaler Ebene ist die Beschränkung auf das reale Leben. ...

 

   

Überblick ] [ Absätze ] Überleitungen ] Argumentationen ]

  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de