Home
Nach oben
Zurück
 

 

Arbeitsgliederung

Sprachliche Gestaltung


Bei der  Arbeitsgliederung können für alle Gliederungsformen und Gliederungskonzeptionen zwei verschiedene Techniken zur Formulierung und Niederschrift der bei der Stoffordnung gewonnenen Gesichtspunkte verwendet werden: Stichworttechnik und Satztechnik.
Die Anwendung der einen oder der anderen Technik bei der sprachlichen Gestaltung der Arbeitsgliederung - Mischformen sind u. U. auch machbar - hängt nicht allein von den Vorlieben einzelner Bearbeiter oder Bearbeiterinnen ab. Mitunter ist es einfach leichter, einen Gliederungsaspekt in einem Satz zu fassen, als diesen sozusagen auf den Begriff zu bringen. Insofern passen bestimmte Gliederungskonzeptionen auch besser zur Stichwort- oder zur Satztechnik. Wer im Übrigen bei der Stoffsammlung schon eher satzartige Formulierungen verwendet. z.B. als Antworten bei der W-Fragen-Methode, wird vielleicht besser mit der Satztechnik zu Rande kommen. (vgl. FAQ 4)
  
Stichworttechnik Satztechnik
  • Gliederungspunkte werden in Form von Sätzen oder satzartigen Gebilden formuliert

  • logische oder von der Argumentation her bedingte Hierarchie 

  • Gliederungspunkte in ihrer logischen Anordnung (über- oder untergeordnet)

  • besonders gut geeignet bei Anwendung des Argumentationsmodells als Gliederungskonzeption nach: W-Fragen-Methode bei der Stoffsammlung

  • Schwierigkeit: Manchmal werden mehrere Gesichtspunkte in einen Satz verpackt.

  • Beispiel
  • Beispiel

  

   

Überblick ] Erschließung... ] Stoffsammlung ] Stoffordnung ] Arbeitsgliederung ] Niederschrift ] Zeitmanagement ]
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de