Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Betrachtung und Erschließung des Themas

Themafrage(n)


Die Betrachtung und Erschließung des Themas mündet in die Formulierung der Themafrage. Dies wird im Allgemeinen eine einzelne Frage sein, es kann aber auch vorkommen, dass man mehrere, allerdings wenige Themafragen formuliert. Die Themafragen präzisieren und konkretisieren das Thema bzw. die Themenstellung und weichen damit sprachlich und inhaltlich von der Frage, wie sie die Themenstellung formuliert mehr oder weniger deutlich ab. Themafragen grenzen, wenn die Themenstellung dies zulässt, das Thema auf den Themenbereich ein, den man im Zuge der folgenden Erörterung untersuchen will.

Um die Themafrage entwickeln zu können, muss man Schlüssel- bzw. Themabegriffe vollständig erfassen und mit geeigneten Erschließungsfragen genauer unter die Lupe nehmen, was darunter im Zusammenhang mit dem gestellten Problem zu verstehen ist. in einem weiteren Arbeitsschritt jene Fragen ausgewählt bzw. erarbeitet werden, die für die Bearbeitung des Themas am wichtigsten und genauesten erscheinen. Diese Fragen werden als Themafragen bezeichnet.

Die Themafrage(n)

  • geben Auskunft darüber, worauf die nachfolgende Erörterung zu antworten versucht
  • stehen  - vom Aufbau des Aufsatzes her gesehen - an der Schnittstelle zwischen Einleitung und Hauptteil
  • schließen den Einleitungsteil ab
  • leiten  zum Hauptteil des Aufsatzes über

Beispiele

Die folgenden Beispiele zeigen, wie Themafragen im Vergleich zur Themenstellung aussehen können:

Thema/Themenstellung Themafrage(n)
Was kann man gegen den Hunger in der Dritten Welt tun? Mit welchen Maßnahmen und Aktivitäten können der Einzelne, Gruppen,  Institutionen und der Staat in den Industriestaaten und in den betroffenen Ländern selbst zur Verringerung von Hunger und Unternährung in den Ländern der Dritten Welt beitragen? 
"Hau ab, du Aids-Krüppel!" bekommen manche HIV-infizierte Kinder in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen zu hören, wenn bekannt wird, dass sie an der Immunschwächekrankheit leiden. 
Zeigen Sie Ursachen für dieses Verhalten auf und stellen Sie dar, wie man Abhilfe schaffen könnte.
  • Welche krankheitsbedingten, persönlichen und gesellschaftlichen Ursachen gibt es dafür, dass HIV-infizierte Kinder in öffentlichen Einrichtungen immer wieder ausgegrenzt werden?

  • Welche Möglichkeiten haben die Betroffenen selbst, einzelne, Institutionen und der Staat der Ausgrenzung von kranken Kindern entgegenzuwirken?

FAQ's: Häufig gestellte Fragen

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 16.01.2017

  

Überblick ] Erschließung... ] Stoffsammlung ] Stoffordnung ] Arbeitsgliederung ] Niederschrift ] Zeitmanagement ]
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de