Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Rhetorische Änderungsoperationen

Umstellen


Durch die rhetorische Änderungsoperation des  Umstellens (Permutation) will man die  Wirkung einer Äußerung erhöhen. 

Mit Umstellungen kann man etwas inhaltlich umdeuten oder emotional umbewerten.

Derartige Erweiterungen des herkömmlichen Sprachgebrauchs oder Erweiterungen im Vergleich mit einer bestimmten Vorlage können sich auf die vier verschiedenen Wirkungsbereiche rhetorischer Figuren beziehen. Dabei kann die Zuordnung nicht eindeutig vorgenommen werden, da sich manche der rhetorischen Figuren - je nach Erscheinungsform - der einen oder anderen Gruppe zuordnen lassen. Die nachfolgende Liste stellt eine Auswahl gängiger rhetorischer Figuren dar, die sich des Entfernens und Verkürzens bedienen.

Rhetorische Änderungsoperation: Umstellen (Permutation) 
Klangfiguren Wortfiguren Satzfiguren Sinnfiguren
Schüttelreim Anagramm Chiasmus
Inversion
Parallelismus
Nachtrag
Parenthese
Vorwegnahme

 

      
  Center-Map ] Überblick ] Auswahllisten ] Figuren und Tropen ] Änderungsoperation ] Wirkungsbereich ] Wirkungsakzent ] Details ]  
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de