Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Wirkungsbereiche rhetorischer Figuren

Sinnfiguren


Sinnfiguren beziehen sich in ihrem Wirkungsbereich auf Textteile oder ganze Texte und ordnen darin den Gedankengang (Gedankenfiguren). Die Zuordnung der einzelnen rhetorischen Mittel kann aber nicht immer eindeutig erfolgen. Nachfolgend einige Beispiele:

Kolmer/Rob-Santer (2002, S. 55) zählen die folgenden Figuren zu den Sinnfiguren:
 

Verknappung, Verschiebung, Konstruktionsbruch, Redundanz Gedankenzuspitzung
  1. Ellipse

  2. Zeugma

  3. Enallage

  4. Hysteron proteron

  5. Hendiadyoin

  6. Pleonasmus

  7. Tautologie

  8. Epitheton ornans

  9. Synonymie

  10. Doppeldeutigkeit

  1. Klimax

  2. Antithese

  3. Oxymoron

  4. Paradoxon

In der nachfolgenden Tabelle werden u. U. auch weitere Figuren aufgeführt, die in verschiedenen anderen Klassifikationsansätzen den Sinnfiguren zugeordnet werden.

 

Apostrophe Anrede an das Publikum; auch direkte Anrede von Dingen; häufig als Ausruf oder Frage formuliert

Beispiele: Alter Freund! Immer getreuer Schlaf! Fliehst du mich auch, wie die übrigen Freunde? Wie willig senktest du dich sonst auf mein freies Haupt herunter und kühltest, wie ein schöner Myrtenkranz der Liebe, meine Schläfe! (Goethe, Egmont, V)

Chiasmus Überkreuzstellung von syntaktisch oder semantisch einander entsprechenden Satzgliedern

Beispiel: Sie wissen nicht, was sie wollen, und wollen nicht, was sie wissen

Ironie etwas anderes als das Gesagte ist gemeint

Beispiel: Du bist mir ein schöner Freund.

Parenthese grammatisch eigenständiges Einschiebsel in einen Satz; dabei wird zwar der grammatische Zusammenhang unterbrochen, aber die syntaktische Ordnung des Satzes nicht; unterschiedlicher Umfang; Inhalt meist eine Mitteilung, die zwar erwünscht, aber nicht unbedingt nötig ist; Zeichensetzung: zwischen Gedankenstrichen stehend

 

      
  Center-Map ] Überblick ] Auswahllisten ] Figuren und Tropen ] Änderungsoperation ] Wirkungsbereich ] Wirkungsakzent ] Details ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de