Home
Nach oben
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Wirkungsbereiche rhetorischer Figuren

Überblick


Rhetorische Mittel entfalten ihre Wirkung in verschiedenen Bereichen der Sprache, die jeweils von ihnen verändert oder "umfunktioniert" werden. Diese Wirkungsbereiche sind von unterschiedlicher Art und sie besitzen eine jeweils verschiedene Größe.
Das Kriterium des Wirkungsbereiches wird häufig zur systematischen Unterteilung (Klassifikation) von rhetorischen Mitteln (rhetorischen Figuren) eingesetzt. Man kann vier Wirkungsbereiche unterscheiden, wobei die Zuordnung allerdings nicht immer eindeutig vorgenommen werden kann. Am weitesten verbreitet sind wohl die nachfolgenden vier Hauptkategorien rhetorischer Figuren:

 

Klangfiguren

Wortfiguren

Satzfiguren

Sinnfiguren

beziehen sich  auf die Lautgestalt eines Wortes oder die akustische Gestalt eines Satzes beziehen sich auf den Sinn und die Bedeutung von Einzelwörtern oder Wortfolgen, die wiederholt oder variiert werden beziehen sich auf den Satzbau, z.B. als Abweichungen vom syntaktisch korrekten Sprachgebrauch oder von der korrekten Satzstellung beziehen sich auf Textteile oder ganze Texte und ordnen darin den Gedankengang (Gedankenfiguren) 
Beispiele:

Alliteration, Anapher, Assonanz,
Reim,
Schüttelreim
...

Beispiele:

Akkumulation
Anapher,
Emphase
Gemination
Klimax
...

Beispiele:

Chiasmus
Ellipse
Inversion
Parallelismus
Parataxe
...

Beispiele:

Antithese
Apostrophe
Chiasmus
Ironie
Parenthese
...

Kolmer/Rob-Santer (2002) unterscheiden vier Hauptkategorien und ergänzen diese um eine Kategorie, unter der sie weitere Mittel zur Stilbildung einordnen. Die vier Hauptfiguren sind: Klangfiguren, Positionsfiguren, Sinnfiguren, Satzfiguren (Kolmer/Rob-Santer, 2002,  S.54ff.)

 

      
  Center-Map ] Überblick ] Auswahllisten ] Figuren und Tropen ] Änderungsoperation ] Wirkungsbereich ] Wirkungsakzent ] Details ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de