Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Formen des Fünfsatzes

Vom Allgemeinen zum Besonderen

Dialektische Form


Diese Fünfsatzform (nach Helmut Geißner 1968) geht vom Allgemeinen zum Besonderen und entwickelt den Zwecksatz dialektisch mit dem Ziel, für eine eingangs dargestellte Situation oder für einen solchen Sachverhalt eine Entscheidung zu treffen.
 

 

 

  1. Gewöhnlich wird die Sache so gesehen ...

  2. In diesem besonderen Fall jedoch ...

  3. Dafür spricht ...

  4. Dagegen spricht...

  5. Daher wäre es am besten ...

Die Argumente im Mittelteil werden dabei dialektisch (Pro und Contra) einander gegenübergestellt.

Beispiel:

  1. Oft hört man sagen: "Böse Filme machen böse Menschen."

  2. Aus meiner medienpädagogischen Praxis und Erfahrung kann ich das allerdings so nicht bestätigen.

  3. Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass es  Fälle geben könnte, bei denen  Jugendliche solche Gewalttaten nachahmen.

  4. Auf der anderen Seite jedoch liegen die Ursachen für solches Verhalten meistens ganz woanders, nämlich in der Familie selbst, in der die Jugendlichen aufwachsen.

  5. Darum sollten wir uns mehr um die Lage gefährdeter Jugendlicher in ihrer häuslichen Umgebung kümmern.

 

Center Map ] Überblick ] Grundstrukturen ] Formen ] Bausteine ]
                     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de