teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Typen von Argumentationen

Grundmöglichkeiten

Karl-Heinz Göttert 1978

 
FAChbereich Deutsch
Center-MapGlossar Kompetenzorientierter Deutschunterricht Rhetorik Center-MapGeschichteBegriff und TheorieRhetorische Mittel Argumentieren
Center-Map Überblick  ▪ Vernunftorientierte Argumentation Definitionen und Lexikoneinträge Partnerorientierung Geltungsansprüche Formen: Einfache und erweiterte Form der Argumentation Argumentationsmodelle [ Typen von Argumentationen Überblick Grundtypen Grundmöglichkeiten ] Argumentationsstrategien Probleme beim Argumentieren Textordnungsmuster Häufig gestellte Fragen Bausteine DiskutierenRede Kommunikationspsychologie Zuhören Feedback ▪ Kommunikationspsychologische Modelle Operatoren im Fach Deutsch

 
Grundmöglichkeiten der Argumentation
Argumentationen stellen angesichts ihrer Vielfältigkeit und Komplexität keine einheitlichen Sprechhandlungen dar.

Orientiert man sich an der Umgangssprache dann ist die Unterscheidung von Erklärungen und Rechtfertigungen von besonderem Gewicht.

Erklärungen und Rechtfertigungen lassen sich als "Grundmöglichkeiten der Argumentation“ ansehen (Göttert 1978, S.23, Hervorh. d. Verf.).

Sowohl bei Erklärungen, als auch bei Rechtfertigungen wird mit Thesen und Begründungen gearbeitet, die sich jedoch verschiedenen Bereichen zuordnen lassen: "von Erklärungen sprechen wir im Bereich von Ereignissen, von Rechtfertigungen im Bereich von Handlungen.“ (Göttert 1978, S.2, Hervorh. im Original gesperrt). Wenn – was durchaus vorkommt – bestimmte Handlungen erklärt werden sollen (z. B. bei einem psychologischen Gutachten), dann werden diese wie Ereignisse mit bestimmten Gründen, besser Motiven, der Handelnden behandelt.

Wenn man beispielsweise erklären will, warum es zu der Schlägerei auf dem Schulhof gekommen ist, versucht man in einem Schema von Ursache-Folge-Wirkung die Motive seiner Akteure zu ermitteln.

Außer Erklärungen können auch u. U. Beschreibungen argumentativen Charakter haben, auch wenn sie "nicht schon als solche argumentativ sind." Denn das Urteil, "ob eine Beschreibung brauchbar ist oder nicht, (hängt) von der Tatsache ab, ob sie etwas treffend wiedergibt oder verfehlt. Sie führt also immer auf Beobachtbarkeit zurück, etwas, was bei Argumentationen nicht ausreicht. Allerdings können Beschreibungen in Argumentationen den Charakter von Gründen annehmen." (Göttert 1978, S.25, Hervorh. im Original gesperrt)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 03.01.2019

     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz