Home
Nach oben
Zurück
 

 

Induktive Argumente

Kausale Argumente


  Kausale Argumente sind induktive Argumente. Sie zielen darauf auf, bestimmte Ereignisfolgen nach Ursache und Wirkung zu deuten.

 

Kausale Fehlschlüsse

Fehlschluss Beispiel
Zwei zeitlich aufeinander folgende Ereignisse, die aber nicht wirklich zusammenhängen, werden als Ursache und Wirkung aufgefasst. Ein Stuhl dreht sich immer weg, wenn sich ihm ein möglicher Benutzer nähert. ("Versteckte Kamera")
Verwechslung von Ursache und Wirkung Männer mit Brusthaaren sind die besseren Liebhaber.
Simplifizierende Deutung komplexer Wechselwirkungen. Ego-Shooter-Spiele machen Jugendliche zu Mördern.
Eines von zwei Ereignissen A und B, die Wirkung eines dritten Ereignisses sind C, wird als Ursache des anderen betrachtet (A als Ursache von B oder B als Ursache von A  (Fehlschluss der gemeinsamen Ursache) Ich habe Fieber, weil ich Schnupfen habe. - Ich habe Schnupfen, weil ich Fieber habe. (eigentliche Ursache ist aber eine Infektion)

Es gibt kein Patentrezept gegen kausale Fehlschlüsse. Allenfalls muss man die Datenbasis für den Schluss so erweitern, dass eine Überprüfung der Argumentation möglich ist und damit geklärt werden kann, ob das kausale Argument korrekt ist.

(vgl. Bayer 1999, S.141ff.)

 
      
  Überblick ] Syllogismus ] Deduktive Argumente ] Induktive Argumente ]  
 
 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de