Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Erweiterte Argumentation

Hilfsfragen zum allgemeinen Argumentationsschema


Beim schriftlichen Argumentieren nach dem Muster des allgemeinen Argumentationsschemas kann man beim Formulieren ins Stocken kommen, weil einem kein geeignetes Argument, kein stützender Beweis dafür, kein Beispiel oder auch keine geeignete Schlussfolgerung einfällt. Das ist an sich nichts Außergewöhnliches, hängt aber auch davon ab, ob und welche Vorarbeiten beim Schreiben vorgenommen worden sind. Wer sich über seine Schreibziele im Klaren ist, also weiß, über was er schreiben will und an wen er sich dabei richtet, tut sich dabei stets leichter. Grundsätzlich können solche Denk- bzw. Schreibblockaden aber verschiedene Gründe haben. Sie können auf unterschiedliche Probleme im Zusammenhang mit der erforderlichen Schreibkompetenz (Zielsetzungskompetenz,  inhaltliche Kompetenz, Strukturierungskompetenz, Formulierungskompetenz) zurückgehen, die Organisation des Schreibprozesses als Ganzes und/oder die Wahl der Schreibstrategie betreffen, mit der man die Schreibaufgabe bewältigen will.

Grundsätzlich lassen sich die Glieder einer erweiterten Argumentation auf der Strukturebene durch eine System von W-Fragen aufeinander beziehen. Sie könnten wie folgt aussehen:

Wie lässt sich mein Standpunkt zur (prinzipiell strittigen) Sache/zum Sachverhalt/zum Thema mit einem Satz "auf den Punkt bringen"? These
Warum ist das so? Argument
Warum stimmt meine Begründung? Beweis
Wie lässt sich mein Standpunkt, mein Argument und mein Beweis an einem konkreten Beispiel zeigen? Beispiel
Was ergibt sich aus dem Ganzen, wenn man es weiterdenkt? Schlussfolgerung

Beispiel:
 

Wie lässt sich mein Standpunkt zur (prinzipiell strittigen) Sache/zum Sachverhalt/zum Thema mit einem Satz "auf den Punkt bringen"? Soziale Netzwerke im Internet sind eine große Chance für den einzelnen. These
Warum ist das so? Das liegt daran, dass man über seine persönlichen Kontakte im "realen" Leben eine Vielzahl von Menschen mit gemeinsamen Interessen kennen lernen kann. Argument
Warum stimmt meine Begründung? Dafür gibt es einen Grund: Viele Mitglieder in den sozialen Netzwerken machen öffentlich zugängliche Angaben zu ihren Interessen und Hobbies. Beweis
Wie lässt sich mein Standpunkt, mein Argument und mein Beweis an einem konkreten Beispiel zeigen? Das kann ich aus eigener Erfahrung mit einem Beispiel verdeutlichen. Ich habe an meinem Wohnort trotz intensiver Suche nur zwei Leute gefunden, die sich wie ich für die Zucht von Bartagamen interessieren. Meine Suche nach Gleichgesinnten in meinem sozialen Netzwerk hat mich schon mit zehn weiteren Züchtern zusammengebracht, mit denen ich mich jetzt regelmäßig austausche. Beispiel
Was ergibt sich aus dem Ganzen, wenn man es weiterdenkt? Daraus folgt für mich: Wenn man soziale Netzwerke vernünftig nutzt, kann man gute Kontakte zu Menschen aufbauen, die nicht in der unmittelbaren Umgebung wohnen. Schlussfolgerung

Fließtextvariante nach dem Muster des allgemeinen Argumentationsschemas

In den Fließtext einer Argumentation nach dem Muster des allgemeinen Argumentationsschemas zur erweiterten Argumentation gebracht, könnte die Argumentation folgendermaßen lauten:
 
Soziale Netzwerke im Internet sind eine große Chance für den einzelnen, weil man darin über seine persönlichen Kontakte im "realen" Leben hinausgehend eine Vielzahl von Menschen mit gemeinsamen Interessen kennen lernen kann. Denn viele Mitglieder in den sozialen Netzwerken machen öffentlich zugängliche Angaben zu ihren Interessen und Hobbies. Aus eigener Erfahrung weiß ich zum Beispiel, wie wie es mir gelungen ist, eine ganze Reihe von Bartagamenzüchtern kennen zu lernen, deren Bekanntschaft ich sonst wohl kaum gemacht hätte. Mit diesen und meinen zwei Züchtern vor Ort kann ich mich nun wunderbar über alle Fragen der Zucht und Haltung der Tiere austauschen. Daher bin ich davon überzeugt, dass man, wenn an soziale Netzwerke vernünftig nutzt, einen großen persönlichen Gewinn daraus ziehen kann.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 13.05.2014

     
  Überblick ] Schema ] Argumente stützen ] Argumentkette ] "Syntax" der Argumentation ] Beispiele ] Stammtischparolen ] Bausteine ]  
 

 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de