Home
Nach oben
Zurück
 

 

Lexikoneinträge und Definitionen

Metzler Lexikon Sprache


Im Metzler Lexikon Sprache findet sich der folgende Eintrag unter dem Stichwort "Argument":

 

 

Argument (lat. argumentum >Darstellung, Beweis<). 1. Bez. für eine Aussage, die im Hinblick auf eine Behauptung begründende Funktion beansprucht bzw. deren Begründungswert hinsichtl. der Behauptung anerkannt wird. Die Argumente besitzen eine allgemeine Struktur: Ein Argument setzt sich zusammen aus der problemat. Äußerung, für die ein bestimmter Geltungsanspruch erhoben wird, und aus dem grundlegenden Prinzip oder Regel, mit der dieser Anspruch etabliert werden soll. In einer Argumentation stellt ein A. oder eine Reihe von A. Schritte zur Begründung einer Aussage dar. ... Eine schlüssige Argumentation, in der in einer Reihe von A.schritten jedem einzelnen zugestimmt wurde, gilt als Begründung bzw. als Beweis einer Aussage. Das Kriterium der Schlüssigkeit besteht darin, dass niemand, der den Ausgangssätzen einer Argumentation zugestimmt hat, einem A. widersprechen kann, ohne nicht einem von ihm bereits akzeptierten früheren A. zu widersprechen. ... 2. In der Reaktions-Bindungs-Theorie eine Größe...

 

 

(aus: Metzler Lexikon Sprache, hrsgg. v. Helmut Glück, Stuttgart 1993, S.53, gekürzt)

       


   Arbeitsanregungen

  1. Arbeiten Sie aus dem Lexikoneintrag die Begriffsmerkmale für den Begriff Argument heraus.

  2. Vergleichen Sie den Eintrag mit denen des Rechtschreibdudens und des Großen Wörterbuchs zur deutschen Sprache.
     

      
  Center-Map ] Überblick ] Sechs Gründe ] Definitionen ] Partnerorientierung ] Geltungsansprüche ] Formen ] Modelle ] Argumentationstypen ] Strategien ] Textordnungsmuster ] Probleme ] Bausteine ] FAQ's ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de