Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Fabeln von Äsop

THE WOMAN AND HER HEN

George Fyler Townsend mit Illustration von Harrison Weir And J. Greenaway (1871)


»George Fyler Townsend (1814-1900) übersetzte die Fabeln des  antiken Dichters »Äsops (um ca. 600 v. Chr.) ins Englische. Seine Sammlung von 350 Fabeln wurde schon zu seinen Lebzeiten mehrfach aufgelegt. Besonders beliebt war die Sammlung aber auch wegen ihrer als Kupferstiche hergestellten Illustrationen, die von Harrison Weir entworfen und von J. Greenaway angefertigt wurden.

(George Fyler Townsend 1871, S.125)

     
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Übersetzen Sie die Fabel in modernes Deutsch.

  2. Fassen Sie den Inhalt der Fabel in knappen Worten zusammen.

  3. Hat die Lehre der Fabel auch heute noch Bedeutung?
     

 
     
  Text 1 ] Text 2 ] Text 3 ] Text 4 ] Text 5 ] Text 6 ] Text 7 ] Text 8 ] Text 9 ] Text 10 ] Text 11 ] Text 12 ] Text 13 ] Text 14 ] Text 15 ] Text 16 ] Text 17 ] Text 18 ] Text 19 ] Text 20 ] Text 21 ] Text 22 ] [ Text 23 ] Text 24 ] Text 25 ] Text 26 ] Text 27 ] Text 28 ] Text 29 ] Text 30 ] Text 31 ] Text 32 ] Text 33 ] Text 34 ] Text 35 ] Text 36 ] Text 37 ] Text 38 ] Text 39 ] Text 40 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de