Figurenkonstellation im dramatischen Text

Möglichkeiten zur Visualisierung


Die Figurenkonstellation(en) in einem dramatischen Text können auf vielfältige Art und Weise visualisiert werden. Was dabei jeweils zur Darstellung gelangt, hängt von dem jeweiligen Untersuchungsaspekt ab, unter dem die Figuren betrachtet werden. (vgl. Überblick) So können bei einer statischen oder dynamischen Sicht auf die Figuren natürlich unterschiedliche Aspekte Gewicht haben.
Grundlage der Visualisierung der Figurenkonstellation sollte aber sein, dass das gewählte Strukturprinzip der Figurenkonstellation für das gesamte Personal, zumindest aber für die Hauptfiguren, anwendbar ist und Sinn macht.

Die →Visualisierung der Figurenkonstellation, von ihrer Umsetzung her betrachtet, auf unterschiedliche Art und Weise und mit unterschiedlichen Methoden und Techniken erfolgen. Sie kann ebenso gut handschriftlich wie mit Hilfe von Computersoftware gestaltet sein. Eine einfache, mit der Hand entworfene Skizze kann - je nach Verwendungszweck dabei - den gleichen Sinn machen, wie eine mehr oder weniger aufwändig hergestellte Computergrafik.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

       
   
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de