Home
Nach oben

 

 

Aspektorientierte Expositionsanalyse

Überblick


´Wenn es bei der allgemeinen Expositionsanalyse eines Dramas der geschlossenen Form um sämtliche relevanten Aspekte der Exposition geht, werden bei der aspektorientierte Expositionsanalyse nur bestimmte Gegenstandsbereiche oder Gesichtspunkte der Exposition untersucht. Diese Form der Expositionsanalyse ist im schulischen Bereich wohl am meisten vertreten. Dabei kann die aspektorientierte Expositionsanalyse auch als produktive Textarbeit erfolgen. (vgl. Expositionsanalyse und produktive Textarbeit)

1. Untersuchungsgegenstände

Was jeweils untersucht werden soll, hängt natürlich vom jeweiligen Untersuchungsinteresse ab.

  • Wenn der Untersuchungsaspekt die Vorgeschichte der Damenhandlung ist, geht es dabei um die Herausarbeitung der expositorischen Informationen mit einem präteritalen Bezug (= Vergangenheitsbezug). Dazu wird die dramatische Rede des plot analysiert, ob sich darin allgemeine Ausführungen finden, die sich auf die nähere oder weiter entferntere Vergangenheit der Bühnenhandlung beziehen. Neben solchen allgemeinen Aussagen geht es aber auch um Informationen über einzelne Figuren des Dramas und ihrer Vorgeschichte. Und natürlich besitzt jede Figur eine eigene Vorgeschichte. Allerdings haben diese Vorgeschichten wie auch die Figuren selbst unterschiedliches Gewicht. So kommt es daher auch vor, dass sich in einem dramatischen Text überhaupt keine Informationen über die Vorgeschichte bestimmter Personen findet, wenn dies für den Gang der Handlung nicht wichtig ist. Solche Vorgeschichten fallen der so genannten Extinktion der Totalität zum Opfer, die den dramatischen Text besonders kennzeichnet.
  • Ebenso gut kann sich die Expositionsanalyse mit der Herausarbeitung sämtlicher Informationen unter dem Aspekt ihres Zeitbezugs befassen.
  • Die Untersuchung einer Figur unter dem Blickwinkel der Informationen, die man im Rahmen der Exposition erhält, kann auch die Aufgabe einer aspektorientierten Expositionsanalyse sein.
  • Außerdem ließe sich auch fragen, ob und wie welche Gegenstandsbereiche im Ganzen gestaltet sind oder ob und wie ein einzelner Gegenstandsbereich der Exposition gestaltet ist.

Natürlich können auch verschiedene Aspekte miteinander kombiniert werden.  

 

2. Aufgabenstellungen

Die Aufgabenstellung einer aspektorientierten Expositionsanalyse könnte wie folgt aussehen:

Arbeitsanregungen

Arbeiten Sie in Form einer Tabelle heraus, welche Informationen in Szene I,1 gegeben werden

  • über Vorgeschichte  (präteritaler Expositionsbezug)

  • über die Umstände und Gegebenheiten der mit dem Einsetzen der Handlung unmittelbar dargestellten Dramengegenwart (präsentischer Expositionsbezug)

  • über die mögliche zukünftige Entwicklung (futurischer Expositionsbezug)

Beachten Sie dabei auch Informationen im Nebentext.

Weitere Beispiele (Aspektorientierte Expositionsanalyse zu Friedrich Schiller, Maria Stuart)

Arbeitsanregung 1

Arbeiten Sie aus den Äußerungen Kennedys und Paulets heraus, wie sie die Gründe, die zu Maria Stuarts Inhaftierung geführt haben, und die aktuellen Umstände ihrer Haft beurteilen.
Stellen Sie die jeweiligen Unterschiede in der Beurteilung durch Kennedy und Paulet einander gegenüber.

Arbeitsanregung 2: (Produktive Textarbeit )

Verfassen Sie auf der Basis der Äußerungen von Hanna Kennedy und Amias Paulet einen Zeitungsbericht über den aktuellen Stand des Falls der Maria Stuart. Schreiben Sie diesen Bericht im so genannten Lead-Stil.

 

3. Beispiele aspektorientierter Expositionsanalysen

 

     
  Allgemeine Analyse ] Aspektorientierte Analyse ]  
  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de