Home
Nach oben

 

 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart

Exposition der Dramenhandlung

 
 
 
  Schillers Drama »Maria Stuart« verlangt als Drama der geschlossenen Form  eine Exposition, die dem Zuschauer die nötigen Informationen über Vorgeschichte, Gegenwart und Zukunft der dramatischen Handlung liefert. (» vgl. Expositionsanalyse von I,1) Ohne diese Informationen ist ein sinngerichtetes Verstehen der Dramenhandlung in der Regel nicht möglich.

Dabei können bei der Analyse der Exposition die zur Informationsvergabe eingesetzten Codes und Kanäle und /oder ihre Gegenstandsbereiche  herangezogen werden.

 

 

Im Drama der geschlossenen Form, wie im Falle von Schillers Maria Stuart, besitzt der erste Akt im Allgemeinen die Aufgabe der Exposition. Darin finden sich Informationen

» Feedbackformular zur schriftlichen Expositionsanalyse

 

 
  Spannungskurve ] Komposition ] Akte ] Szenenbilder ]  
     

pfote_bl.gif (897 Byte)

 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de