Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart - 5. Akt

Szene V,8

 
 
Die Handlung der Szene V,8 (8. Auftritt) im 5. Akt von Schillers Drama »Maria Stuart« spielt im Zimmer des ersten Aktes in Schloss Fotheringhay.

1. Akt - 2. Akt - 3. Akt - 4. Akt - 5. Akt

 

< V,7

Burleigh nimmt in Begleitung des schweigenden und jeden Blickkontakt mit Maria Stuart meidenden Leicester und Paulets die letzten Wünsche der schottischen Königin entgegen. Maria Stuart bittet darum, ihre Diener nach Frankreich ausreisen und ihren eigenen Leichnam nach Frankreich zu überführen. Als ihr dies von Burleigh zugesagt wird, bittet sie ihn noch, Elisabeth für ihre Wut bei ihrer beider Begegnung tags zuvor um Verzeihung zu bitten. Zugleich wünscht sie der englischen Königin ein langes Leben und eine von Glück geprägte Herrschaft. Zuletzt wendet sie sich an Paulet und bittet ihn um Vergebung dafür, dass sein Neffe Mortimer sein Leben für Maria geopfert habe. Paulet reicht ihr die Hand zur Versöhnung.

> V,9

 

  Szenenschema ] 1. Akt ] 2. Akt ] 3. Akt ] 4. Akt ] 5. Akt ]  
      

pfote_bl.gif (897 Byte)


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de