Home
Nach oben
Bausteine
Zurück
Weiter
 

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart - 5. Akt

Szene V,10

 
 
Die Handlung der Szene V,10 (10. Auftritt) im 5. Akt von Schillers Drama »Maria Stuart« spielt Zimmer des ersten Aktes in Schloss Fotheringhay.

1. Akt - 2. Akt - 3. Akt - 4. Akt - 5. Akt

 

< V,9

Leicester stürzt nach der letzten Begegnung mit Maria Stuart zunächst in einen heftigen Gewissenskonflikt, gewinnt aber nach kurzer Zeit wieder die Fassung zurück, mit der er sich aus der Affäre zu ziehen wünscht. Um die letzte Regung seines Gewissens in sich zu begraben, will er sogar als Augenzeuge der Hinrichtung beiwohnen, muss sich aber dann doch eingestehen, dass er dazu nicht fähig ist. So wird er statt Augen- nun Ohrenzeuge der Hinrichtung, deren Stimmen und Geräusche in den Raum dringen, den er, da er von außen verschlossen ist, nicht fluchtartig verlassen kann, wie er eigentlich will. Als er das Beil auf Marias Hals niedergehen hört, bricht er von Angst gezeichnet ohnmächtig mit einer zuckenden Bewegung zusammen.

> V,11

 

  Szenenschema ] 1. Akt ] 2. Akt ] 3. Akt ] 4. Akt ] 5. Akt ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de