Home
Nach oben

 

 

Schlink, Der Vorleser: Zeitgestaltung

Überblick

 
 
  Die Zeitgestaltung in Bernhard Schlinks Roman »Der Vorleser« stellt eine wichtige Erzählstruktur des Textes dar. Dabei geht es im Wesentlichen um die folgenden Aspekte:

Ausgangspunkt der Rekonstruktion der zeitlichen Daten der erzählten Zeit sind die Angaben zur Person, die Hanna am Beginn des Prozesses (Zweiter Teil, Kap. 3, S. 91) macht. Dort wird ihr Geburtsdatum fixiert: 21. Oktober 1922.

  • Ferner wird angegeben, dass sie zum Zeitpunkt ihrer Vernehmung zur Person (Frühjahr) 43 Jahre alt ist.
    Diese zeitlich fixierten Angaben ermöglichen es, eine mehr oder weniger genaue Datierung der erzählten Zeit vorzunehmen. Der Prozess findet also 1966 statt.

  • Hanna sagt Michael während ihrer gemeinsamen Affäre im Frühjahr und Sommer, dass sie 36 Jahre alt ist. Daraus ergibt sich das Jahr ihrer Affäre: 1959. (S.40)

  • Michael ist zu diesem Zeitpunkt 15 Jahre alt (S. 5) und ist im Juli 1943 geboren (S.70).

 

 
     
  Handlungsverlauf ] Darbietungsformen ] Figurengestaltung ] Zeitgestaltung ] Erzählperspektive ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de