Gotthold Ephraim Lessing

Der Löwe und der Hase

 (1759)


Ein Löwe würdigte einen drolligen Hasen seiner nähern Bekanntschaft. "Aber ist es denn wahr", fragte ihn einst der Hase, "dass euch Löwen ein elender krähender Hahn so leicht verjagen kann?"
"Allerdings ist es wahr", antwortete der Löwe; "und es ist eine allgemeine Anmerkung, dass wir große Tiere durchgängig eine gewisse kleine Schwachheit an uns haben. So wirst du, zum Exempel, von dem Elefanten gehört haben, dass ihm das Grunzen eines Schweins Schauder und Entsetzen erwecket."
"Wahrhaftig?" unterbrach ihn der Hase. "Ja, nun begreife ich auch, warum wir Hasen uns so entsetzlich vor den Hunden fürchten."

 

(aus: Gotthold Ephraim Lessing, Fabeln (1759), an moderne Rechtschreibung angepasst)

        

     
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Überlegen Sie: Welche Lehre enthält diese Fabel?

  2. Stellen sie dar, auf welchen Sachteil der Bildteil verweisen könnte.
     

 
     
   
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de