teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte


deu.jpg (1524 Byte)

Lessing: Nathan der Weise - 3. Akt

« Szene III,6 »

III,6 - Nathan entscheidet sich im Selbstgespräch für eine Antwort mit Hilfe eines Märchens


 

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Fachbegriffe des DeutschunterrichtsLiteratur Autorinnen und Autoren Gotthold Ephraim Lessing: │● Nathan der Weise
Center-Map teachSam-YouTube-PlaylistÜberblick Gesamttext (Recherche-/Leseversion) "Friede, das ist so was von 90er" EntstehungsgeschichteHistorischer Hintergrund Aufbau des Dramas  Handlungsverlauf: Quiz 31 Fragen - Kreuzworträtsel - Inhalt im Überblick -  Komposition des Dramas - Analytische Dramenstruktur - Akte: Inhaltsüberblick (I,1 - V,8) - Szenenüberblick - Akt-/Szenenschema - 1. Akt - 2. Akt - 3. Akt: Inhaltsüberblick - Szenenüberblick -  III,1 - III,2 - III,3 - III,4 - III,5 III,6 Nathan entscheidet sich im Selbstgespräch für eine Antwort mit Hilfe eines Märchens ◄ - III,7 - III,8 - III,9 - III,10 - Bausteine - 4. Akt - 5. Akt - Orte der Handlung - Bausteine - Inhalt   ▪ Wichtige Motive  ▪ Figurenkonstellation  ▪ Figurenkonzeption  ▪ Einzelne Figuren  ▪ Sprachliche Form: Blankvers  ▪ Rezeptionsgeschichte  ▪ Textauswahl  ▪ Portfolio: Nathan der Weise  ▪ Klassenarbeiten / Klausuren  ▪ Links ins WWW  ▪ Bausteine │ ● LinguistikSchreibformen RhetorikFilmanalyseOperatoren im Fach Deutsch

 
 
Die Handlung der Szene III,6 (6. Auftritt) im 3. Akt von Lessings Drama »Nathan der Weise« spielt in  einem Audienzsaal im Palast Saladins (Handlungsort).
 

 

Nathan, für einen Moment von Saladin allein gelassen, zeigt sich vom Verhalten Saladins überrascht. Dass dieser statt auf Geld, in so einer Frage einfach auf Wahrheit aus ist, hat er nicht erwartet. Die Art allerdings, wie der Sultan diese Wahrheit eingefordert hat, macht ihn aber doch mehr als misstrauisch. Er vermutet, dass ihm von Saladin mittels der Frage, welche Religion ihm in seinem Leben am meisten eingeleuchtet habe, eine Falle gestellt werden soll. Dabei ist er sich bewusst, dass keine Antwort, die die eine oder die andere Religion als die einleuchtendste auswiese, ihn vor den Angriffen des Mächtigen schützen könnte. Erst als ihm einfällt, seine Antwort in Form eines Märchens zu geben, gewinnt er wieder Zuversicht und befreit sich damit aus dem vordergründig unauflöslichen Dilemma.

III,5 < III,6 > III,7

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 08.08.2018

     
 

 
Dramatische Texte

Center-MapSTRUKTUREN DRAMATISCHER TEXTE:
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Plurimedialität des dramatischen Textes Textschichten: Haupt- und Nebentext Dramenhandlung Figurengestaltung: - Kontrast- und Korrespondenzbeziehungen der Figuren - Figurenkonstellation - Konfiguration - Figurenkonzeption - Figurencharakterisierung Raumgestaltung Dramatische Rede: - Analyse einer dramatischen Szene im Überblick - Formen des Gesprächs im Drama - Analyse der dramatischen Kommunikation (Beilhardt u. a. 1975) Formtypen des Dramas Dramaturgie und Inszenierung
Interpretation eines dramatischen Textes: Center-Map -
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Literarische Charakteristik dramatischer Figuren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz
     
     
  Nach oben ] Inhaltsüberblick ] Szenenüberblick ] III,1 ] III,2 ] III,3 ] III,4 ] III,5 ] [ III,6 ] III,7 ] III,8 ] III,9 ] III,10 ] Bausteine ]