Home
Nach oben
Text
Bausteine
Zurück
Weiter
 

 

Lessing: Nathan der Weise - 3. Akt

Szene III,5


Die Handlung der Szene III,5 (5. Auftritt) im 3. Akt von Lessings Drama »Nathan der Weise« spielt in  einem Audienzsaal im Palast Saladins (Handlungsort).
 

Im Sitzen empfängt Saladin den eintretenden Nathan. Saladin, der die Unterredung im Gestus des Fragenden und Antwort Gebietenden zunächst dominieren will, provoziert Nathan mit der Frage, ob er sich selbst den Beinamen der Weise gegeben habe. Im anschließenden Gespräch über Weisheit und Klugheit kann Nathan der gezielten Provokation ruhig, geschickt und sehr bescheiden den Wind so aus den Segeln nehmen, dass Saladin, offensichtlich sehr erregt, aufspringt und nun ohne weitere Umschweife zur Sache kommen will. Nathan, der immer noch annimmt, der Sultan interessiere sich für seine mitgebrachten Waren oder für seine Beobachtungen der Kriegslage während seiner zurückliegenden Reise, erhält zu seiner Überraschung die Frage gestellt, welche Religion ihm in seinem Leben am meisten eingeleuchtet habe. Nathans Einwand, er sei Jude, lässt Saladin nicht gelten, denn ihm gehe es um die bewusste Erkenntnis und damit um die rationale Beantwortung seiner gestellten Frage. Um Nathan eine kurze Bedenkzeit zu gewähren, begibt sich Saladin für eine kurze Zeit ins Nebenzimmer.

III,4 < III,5 > III,6

 

     
  Nach oben ] Inhaltsüberblick ] Szenenüberblick ] III,1 ] III,2 ] III,3 ] III,4 ] [ III,5 ] III,6 ] III,7 ] III,8 ] III,9 ] III,10 ] Bausteine ]  
     
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de