teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte


deu.jpg (1524 Byte)

Lessing: Nathan der Weise - Zweiter Akt

« Szenenüberblick »


 

 

 
FAChbereich Deutsch
Center-MapFachbegriffe des Deutschunterrichts Literatur Autorinnen und Autoren Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise
Center-Map teachSam-YouTube-PlaylistÜberblick Gesamttext (Recherche-/Leseversion) "Friede, das ist so was von 90er" Entstehungsgeschichte Historischer Hintergrund Aufbau des Dramas  ▪ Handlungsverlauf: Quiz 31 Fragen - Kreuzworträtsel - Inhalt im Überblick -  Komposition des Dramas - Analytische Dramenstruktur - Akte: Inhaltsüberblick (I,1 - V,8) - Szenenüberblick - Akt-/Szenenschema - 1. Akt2. Akt: Inhaltsüberblick - Szenenüberblick - II,1 - II,2 - II,3 - II,4 - II,5 - II,6 - II,7 - II,8 - II,9 - Bausteine ◄ - 3. Akt - 4. Akt - -5. Akt - Orte der Handlung - Bausteine- Inhalt   ▪ Wichtige Motive  ▪ Figurenkonstellation  ▪ Figurenkonzeption  ▪ Einzelne Figuren  ▪ Sprachliche Form: Blankvers  ▪ Rezeptionsgeschichte  ▪ Textauswahl  ▪ Portfolio: Nathan der Weise  ▪ Klassenarbeiten / Klausuren  ▪ Links ins WWW  ▪ Bausteine LinguistikSchreibformen RhetorikFilmanalyseOperatoren im Fach Deutsch

 
 
Die Handlung des 2. Aktes (2. Aufzug) in Lessings Drama »Nathan der Weise« spielt sich an zwei verschiedenen Orten ab.

Orte der Handlung

 

2. Akt
 

Szene

Figuren

Handlung

Ort der 
Handlung

II,1

Saladin (S), Sittah (Si)

S äußert sich während des Schachspiels mit Si über  seine Heiratspläne für seine Schwester Si und seinen Bruder Melek, um weiteren Krieg zu verhindern. S räumt ein, dass Kriegskasse leer ist.

Palast des Sultans

II,2

S, Si, Al-Hafi (A)

S gibt A den Auftrag, irgendwo Kredit aufzunehmen. A kann dem in der Luft liegenden Befehl, dies bei N, von dem er weiß, dass der dies nicht will, tun zu müssen, gerade noch ausweichen.

II,3

S, Si

Si berichtet S vom Reichtum und der Weisheit von N und deutet an, dass sie einen "Anschlag" auf ihn plane.

II,4

Nathan (N), Recha (R), Daja (D)

N wartet mit R, dem ihre Schwärmerei für den T klar ist, auf den T. Als er kommt, ziehen sich R und D ins Haus zurück.

Vor dem Haus Nathans, wo es an Palmen stößt

II,5

N, Tempelherr (T)

Bei ihrer ersten Begegnung wird N zunächst von dem T schroff behandelt. Aber allmählich wird dieser von N für sich eingenommen; am Ende schließen N und T Freundschaft.

II,6

N, T, D

D unterbricht das Gespräch von N und T und berichtet N von seiner Einbestellung bei S.

II,7

N, T

N will S nun doch Geld leihen und bei S die Rede auch auf das weitere Schicksal des T bringen. Als T seinen Namen "Curd von Stauffen" nennt, erinnert er sich an einen früheren Freund namens Wolf von Filnek, dem der T ähnlich sieht.

II,8

N, D

N teilt D mit, dass R den T noch am selben Tag sehen werde.

II,9

N, A

A verabschiedet sich nach seinen erfolglosen Versuchen, Geld für S aufzutreiben, und wird Bettelmönch; zugleich warnt er N davor, S doch noch Kredit zu gewähren.

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 07.08.2018

     
 

 
Dramatische Texte

Center-MapSTRUKTUREN DRAMATISCHER TEXTE:
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Plurimedialität des dramatischen Textes Textschichten: Haupt- und Nebentext Dramenhandlung Figurengestaltung: - Kontrast- und Korrespondenzbeziehungen der Figuren - Figurenkonstellation - Konfiguration - Figurenkonzeption - Figurencharakterisierung Raumgestaltung Dramatische Rede: - Analyse einer dramatischen Szene im Überblick - Formen des Gesprächs im Drama - Analyse der dramatischen Kommunikation (Beilhardt u. a. 1975) Formtypen des Dramas Dramaturgie und Inszenierung
Interpretation eines dramatischen Textes: Center-Map -
FAQ's: Häufig gestellte Fragen Literarische Charakteristik dramatischer Figuren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz