Home
Nach oben
Bausteine
Weiter
 

 

Franz Kafka: Der Prozess - Handlungsverlauf

Verhaftung


 
Kurzinhalt:
Am Morgen seines 30. Geburtstags wird Josef K., ein höherer Bankangestellter, in seinem Zimmer in der Pension von Frau Grubach auf von zwei Beamten verhaftet. Josef K., der sich keiner Schuld bewusst ist, kann sich auf das Ganze zunächst keinen Reim machen und vermutet sogar, dass es sich um einen Geburtstagsscherz von Freunden handeln könne. Die beiden Wächter, zu denen sich auch noch ihr Vorgesetzter, ein Aufseher, gesellt, geben auf Josef K.s Nachfragen keine Auskunft über den Grund der Verhaftung, Sie geben dem Verhafteten jedoch zu verstehen, dass er sein normales Leben trotz des gegen ihn angestrengten Prozesses weiterführen könne. So fährt Josef K. nach dem unvermittelten Verschwinden der drei Beamten zur Arbeit.

Bausteine

     
Center-Map ] Vorüberlegungen ] Textfassungen ] Handlungsverlauf ] Erzählstrukturen ] Interpretationsaspekte ] Bausteine ] Links ins WWW ]
                    
 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de