teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte  - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Johann Wolfgang von Goethe: Sonette

Ihr liebt, und schreibt Sonette!

 
FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Autorinnen und Autoren Johann Wolfgang von Goethe
Biographie  Werke Epische Werke Dramatische Werke Lyrische Werke Annette-Lieder Balladen [ Sonette Das Sonett Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen Nemesis Ihr liebt, und schreibt Sonette! Ich zweifle doch am Ernst verschränkter Zeilen! ]  Verschiedene Gedichte (Sammlung) BausteineLinks ins Internet  ▪ Friedrich Schiller  ... Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

docx-Download - pdf-Download

Lyrische Texte interpretieren (Schulische Schreibform)
Grundbegriffe zur Gedichtinterpretation
Leitfragen und Aufgaben

Sonett
Überblick
Grundtypen
Textauswahl

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) nahm lange Zeit eine sehr reservierte und skeptische Haltung gegenüber dem von den Romantikern (▪ Romantik (1798-1835), wiederentdeckten und insbesondere von »August Wilhelm Schlegel (1767-1845) zur idealen lyrischen Form stilisierten ▪ Sonett ein. Es dauerte etwas, bis er seine mehr oder weniger ablehnende Position, die vor allem darauf gründete, dass die strenge Form auch für ihn einer Künstlichkeit Vorschub leistete, die die dichterische Eingebung in ein "zu enges Korsett" zwängen wollte (vgl. Borgstedt 2007a, S.448), überwunden hatte. Seine beiden Gedichte "Das Sonett" und ""Natur und Kunst, sie scheinen sich zu fliehen" zeugen von diesem Prozess. So gestaltete er auch eine Reihe eigener Sonette, die ihr in einer Sonettsammlung (»Sonette) zusammenstellte. Darin werden aber immer noch kritische Züge gegenüber dem Sonett als Form und den in seinen Augen übertriebenen dichterischen Mode, alles und jedes, jedes Thema in die Form des Sonetts zu pressen, sichtbar, auch wenn dies oft nur in Form der selbstironischen Betrachtung des Schreibprozesses erfolgt. Zu diesen Gedichten zählen u. a. auchNemsis, ▪ [Ich zweifle doch am Ernst]

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
[Ihr liebt, und schreibt Sonette!]

Die Zweifelnden

Ihr liebt, und schreibt Sonette! Weh der Grille!
Die Kraft des Herzens, sich zu offenbaren,
Soll Reime suchen, sie zusammenpaaren;
Ihr Kinder, glaubt, ohnmächtig bleibt der Wille.

Ganz ungebunden spricht des Herzens Fülle
Sich kaum noch aus: sie mag sich gern bewahren;
Dann Stürmen gleich durch alle Saiten fahren.
Dann wieder senken sich zu Nacht und Stille.

Was quält ihr euch und uns, auf jähem Stege
Nur Schritt vor Schritt den läst'gen Stein zu wälzen,
Der rückwärts lastet, immer neu zu mühen?

Die Liebenden

Im Gegenteil, wir sind auf rechtem Wege
Das Allerstarrste freudig aufzuschmelzen,
Muß Liebesfeuer allgewaltig glühen.

(aus: Johann Wolfgang von Goethe: Berliner Ausgabe. Poetische Werke [Band 1–16], Band 1, Berlin 1960 ff, S. 281ff.)

docx-Download - pdf-Download

Lyrische Texte interpretieren (Schulische Schreibform)
Grundbegriffe zur Gedichtinterpretation
Leitfragen und Aufgaben

Sonett
Überblick
Grundtypen
Textauswahl

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 02.12.2021

    
   Arbeitsanregungen:

Das Gedicht reiht sich ein in Gedichte nach dem Muster "Sonette über das Sonett", die in dieser Zeit sehr üblich waren und nimmt zu Fragen Stellung, die mit der kontroversen Diskussion über diese lyrische Form zu tun haben.

  1. Geben Sie den Inhalt des Sonetts in einer Paraphrase mit eigenen Worten Zeile für Zeile wieder.
  2. Beschreiben Sie die äußere Form des Sonetts.
  3. Inwiefern spiegelt das Gedicht die Haltung des Autors zu dieser lyrischen Form wieder?
 
 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz