Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Zeichensetzung bei der direkten Wiedergabe

Wörtliche Rede in einem erweiterten Gesamtsatz


Die Zeichensetzung bei der direkten Wiedergabe (direkte, wörtliche Rede) ist auch in einem erweiterten Gesamtsatz klar geregelt. In solchen Fällen ist die wörtliche Rede mit Begleitsatz in einen größeren Gesamtsatz eingebettet, der die jeweiligen Satzteile mit einer Konjunktion, aber auch ohne eine solche, verbindet.
Dabei gibt es natürlich vielfältige Kombinationsmöglichkeiten, von denen hier nur eine kleine Auswahl in der tabellarischen Übersicht dargestellt werden.
 

Redebegleitsatz: "Aussagesatz", Hauptsatz/Gliedsatz. R: "A", HS/GS.
Redebegleitsatz: "Fragesatz?", Hauptsatz/Gliedsatz. R: "F?", HS/GS.
Redebegleitsatz: " Befehlssatz!" Hauptsatz/Gliedsatz. R: "B!", HS/GS.

Auch in solchen Fällen gilt allgemein,

  • dass alle Satzzeichen, die zu dem gehören, was wörtlich wiedergegeben wird, vor das abschließende Anführungszeichen gesetzt werden.

  • dass die Satzzeichen, die zum Redebegleitsatz gehören, nach dem abschließenden Anführungszeichen gesetzt werden.

  • dass sowohl der Redebegleitsatz als auch die wörtliche Rede (man sagt auch wegen des Einschlusses in Anführungszeichen: der angeführte Satz) ihre Ausrufe- und Fragezeichen beibehalten.
     

Beispiele:

  • Die Verkäuferin sagte: „Der Rock, den Sie tragen, steht Ihnen ausgezeichnet", und suchte eine dazu passende Jacke heraus. (Weitere Beispiele)

  • "Der Rock, den sie tragen,", sagte die Verkäuferin, "steht Ihnen ausgezeichnet", und suchte eine dazu passende Jacke heraus.

 

  • Der Autofahrer erklärte: "Die Ampel war noch grün, als ich die Markierung überquert habe", errötete dabei leicht, weil  die Polizistin ihm direkt in die Augen sah.

  • "Die Ampel war noch grün," erklärte der Autofahrer, "als ich die Markierung überquert habe", und errötete dabei leicht, weil die Polizistin ihm direkt in die Augen sah.

      
  Überblick ] Zeichensetzung ]  
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de