Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Indirekte Rede

Konjunktiv I und Ersatzformen


Um Missverständnisse bei der indirekten Rede zu vermeiden, muss man gar nicht selten davon abweichen, den  Konjunktiv I zu verwenden. Stattdessen kommen dann die so genannten Ersatzformen aus dem Konjunktiv II zum Zuge.
Im Deutschen kann man zwei Konjunktive unterscheiden.

Die beiden Modi (Singular: Modus = Aussageweisen) Konjunktiv I und Konjunktiv II sind allerdings keine unterschiedlichen Zeitstufen. Sie geben vielmehr an, in welchem Verhältnis die Aussagen zur für wirklich erachteten Realität stehen. Mit dem Konjunktiv I können - abgesehen von der indirekten Rede - Aufforderungen und Wünsche geäußert werden, während mit dem Konjunktiv II Zweifel geäußert oder auf die Nichtwirklichkeit einer Aussage hingewiesen wird.

Konjunktiv I

Konjunktiv I der Gegenwart
 

Konjunktiv I der Vergangenheit
 

  • er arbeite

  • sie komme
     

  • er habe gearbeitet

  • sie sei gekommen
     

Konjunktiv II

Konjunktiv II der Gegenwart
 

Konjunktiv II der Vergangenheit
 

  • er würde arbeiten

  • sie käme
     

  • er hätte gearbeitet

  • sie wäre gekommen
     

Bei der indirekten Rede wird grundsätzlich der Konjunktiv I verwendet.

Dabei kann man unterscheiden, ob ein Geschehen für den Sprecher, dessen Rede wiedergegeben wird, gegenwärtig oder vergangen ist.
 

Gegenwärtiges Geschehen für den Sprecher, dessen Rede wiedergegeben wird

Vergangenes Geschehen für den Sprecher, dessen Rede wiedergegeben wird

 

Herr Kulp sagte, er sehe (jetzt) nicht mit Zuversicht in die Zukunft.
 

 

Herr Kulp sagte, er habe (vor ein paar Monaten) nicht mit Zuversicht in die Zukunft gesehen.
 


Ersatzformen

Wenn sich die Formen des Indikativs nicht von den Konjunktiv-I-Formen unterscheiden lassen, werden die entsprechenden Formen des Konjunktivs II verwendet. Die Anwendung der Ersatzregel ist allerdings nicht obligatorisch.
(»Konjugation)

Konjunktiv I
 

Konjunktiv II
 

ich komme

du kommest

er, sie, es komme

wir kommen

ihr kommet

sie kommen
 

ich käme

du kämest

er, sie, es käme

wir kämen

ihr kämet

sie kämen

ich sei gekommen

du seiest gekommen

er, sie, es sei gekommen

wir seien gekommen

ihr seiet gekommen

sie seien gekommen
 

ich wäre gekommen

du wärst gekommen

er, sie, es wäre gekommen

wir wären gekommen

ihr wäret gekommen

sie wären gekommen

ich habe gemacht

du habest gemacht

er, sie, es habe gemacht

wir haben gemacht

ihr habet gemacht

sie haben gemacht
 

ich hätte gemacht

du hättest gemacht

er, sie, es hätte gemacht

wir hätten gemacht

ihr hättet gemacht

sie hätten gemacht

 

     
Überblick ] Indirekte Rede ] "Dass-Satz" ] Hauptsatz-Infinitiv ] "Quellenangabe" ] Parenthese ] Modalverb ]
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de