Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

fragez.gif (1859 Byte)

FAQs - Frequently Asked Questions

Kann man denn alle Äußerungen indirekt wiedergeben?


Wer so fragt, ist bestimmt schon einmal an die Grenzen der indirekten Wiedergabe gestoßen.
Nun, im Allgemeinen lässt sich schon fast alles, was von einem anderen gesagt worden ist, auch indirekt wiedergeben. In manchen Fällen klappt das aber nicht so ohne Weiteres.

Ja und Nein zum Beispiel lassen sich einfach nicht ohne Umformulierung übertragen. (» FAQ 5)

Genauso verhält es sich mit folgenden Äußerungen:

  • Danke! Vielen Dank! ...

  • Entschuldigung! Pardon! Verzeihung! ...

  • Bitte! Bitte, bitte! Keine Ursache! Gern geschehen! Nicht der Rede wert! Halb so schlimm! ...

  •  O.K.! Einverstanden! Alles paletti! ...

  • Mein Beleid!

  • Gratulation! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch!

  • Schade!

  • Frau Fuchsberger!? - Bitte! (z.B. wenn ihr von jemandem das Wort erteilt wird)

Hier muss man stets umformulieren, wenn man die Äußerung indirekt wiedergeben will., z.B.

  • „Mein Beleid!“ – Sie habe ihm ihr Beileid ausgesprochen.

  •  „Schade!“ – Er habe bedauert, ...

  • „Pardon!“ – Er entschuldige sich ...

  • „Danke!“ – Er habe sich bedankt ...

  •  „Alles paletti!“ – Er habe zu verstehen gegeben, dass alles in Ordnung sei / alles bestens verlaufe.

Manche Äußerungen bzw. Sprechakte lassen sich eigentlich gar nicht ndirekt wiedergeben:

  • Hallo! Hi! Tschüss! Servus! ...

  • Herr Müller! Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Simonis! Sehr geehrte Damen und Herren!

  • Was meinst du dazu, Sabine?

  • Stadtverwaltung Konstanz, Müller. (am Telefon)

  • Gestatten, Dr. Müller-Lüdenscheid! Herr Meier, Frau Rudolf, unsere Personalchefin, und Herr Dr. Findeisen, der Verkaufsleiter!

Hier bleibt beim Einbau der Äußerung in indirekte Wiedergabe nicht viel von dem übrig, was wirklich gesagt worden ist, z. B.:

  • „Hallo!“ – Sie berichtet, er habe die Anwesenden ohne jede weitere Förmlichkeit/ohne Namen zu nennen/ kurz und knapp / locker / begrüßt.

  • „Herr Meier, Frau Rudolf, unsere Personalchefin, und Herr Dr. Findeisen, der Verkaufsleiter!“ – Sie habe ihre Mitarbeiter Herrn Meier, Frau Rudolf als Personalchefin und Herrn Dr. Findeisen als Verkaufsleiter namentlich vorgestellt.“

  • „Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Simonis!“ – Er habe die Ministerpräsidentin Simonis persönlich begrüßt/angeredet.

Außer diesen Besonderheiten muss man auch beim ImperativFAQ 6) und bei Fragesätzen in Stirnsatzform (» FAQ 7) auf der Hut sein, wenn sie indirekt wiedergegeben werden sollen.

 
   
  Center-Map ] FAQ's ] Formen ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de