Home
Nach oben
Zurück
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Ausgleichsakte

Kondolation


Beim Ausgleichsakt der Kondolation drückt der Sprecher dem Partner sein Mitgefühl angesichts eines Todesfalles aus, der dem Partner nahestand. Kondoliert wird in der Regel nur Personen, denen sich der Sprecher verbunden fühlt ((Engel 1996, S.414). Allerdings gibt es auch öffentlich vollzogene Kondolationsrituale, wenn z. B. ein prominenter Mensch, sei es Politiker oder Star verstirbt und seine Anhänger ihre, wenn auch nur »parasoziale Verbundenheit mit dem Verstorbenen zeigen wollen. Solche öffentlichen Rituale äußern sich oft im Eintrag in ein den Trauernden öffentlich zugänglich gemachtes Kondolenzbuch, das aber auch bei Sterbefällen in einem privaten bzw. halböffentlichen Rahmen bei Bestattungen oder Trauerfeiern gern ausgelegt wird. Dann dient es hauptsächlich dazu, den nächsten Angehörigen eine Erinnerung daran und die Anteil nehmenden Gäste zu erhalten.

Beim Kondolieren werden häufig explizit performative Äußerungen verwendet, es kommen aber auch nominale und indirekte Formen dazu. Außerdem gibt es eine große Vielfalt von Kondolenzsprüchen, die eine Vielzahl von Trauerbüchern und Webseiten füllen. Dabei werden auch gerne Trauersprüche bekannter Schriftsteller wie Goethe oder Schiller herangezogen.

Beispiele:

  • Mein (herzliches) Beileid.

  • Herzliche Anteilnahme (z. B. als Titel von Beileidskarten)

  • Ohne dich
    Zwei Worte so leicht zu sagen
    und doch so endlos schwer zu ertragen.

  • Es tut mir unendlich leid.

  • Ich möchte Ihnen mein herzliches Beileid zum Tod Ihrer Mutter aussprechen.

  • Es ist für uns alle unfassbar.

  • Ich kann kaum sagen, wie traurig auch ich bin!

  • Die aber am Ziel sind, haben den Frieden.

Im Internet befassen sich zahlreiche Seiten mit dem Thema »Kondolenz und Kondolation. So bieten eine ganze Reihe von ihnen ein umfangreiche Auswahl von Kondolenzsprüchen, -karten, und –büchern, sowie Textvorlagen, mit denen Kondolenzbriefe, -schreiben oder allgemeinere Kondolenztexte verfasst werden können. (z. B. www.kondolieren.org, www.kondolenzkarte.de) Und auch als E-Cards werden Beileidskarten mittlerweile angeboten. Ob diese Form der Beileidsbekundung angemessen ist, sei indessen dahingestellt.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

 

  Überblick ] Mitteilungsakte ] Ausgleichsakte ] Pers. festlegend ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de