Lesekompetenzstufen in den PISA-Studien

Kompetenzstufe IV

Detailliertes Verständnis von komplexen Texten

 
 
Die Kompetenzstufe IV der »OECDPisa-Studie aus dem Jahr 2000 verlangt den Schülerinnen und Schülern bei der Lesekompetenz u. a. folgende Fähigkeiten zu einem detaillierten Verständnis von komplexen Texten ab.

Sie sollen

  • Informationen ermitteln, indem sie mehrere eingebettete Informationen lokalisieren;

  • textbezogen interpretieren, indem sie in einem unbekanntem Text Kategorien verstehen und anwenden; Ferner legen sie Sprachnuancen in Textteilen aus, die den Text als Einheit berücksichtigen;

  • reflektieren und bewerten, indem sie kritisch formulieren und Hypothesen über Textinformationen aufstellen unter der Zuhilfenahme von formalem/allgemeinem Wissen; Sie verstehen lange/komplexe Texte.

Die weiteren Kompetenzstufen:

(vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Lesekompetenz)

Kompetenzorientierter Deutschunterricht

 

  

 
 

Überblick ] Kompetenzstufen ]