Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Bildungsstandards und Kompetenzerwerb im Fach Deutsch in Baden-Württemberg

Sprachkompetenz


In den Leitgedanken über den Kompetenzerwerb im Fach Deutsch für die Klassen 6, 8, 10 und die Kursstufe. die dem  »Bildungsplan Deutsch in Baden-Württemberg für das Gymnasium aus dem Jahr 2004 vorangestellt sind, werden 8 verschiedene Kompetenzbereiche voneinander unterschieden. An erster Stelle werden Ausführungen zur Sprachkompetenz gemacht. Danach stellt " die Erweiterung und Vertiefung der sprachlichen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler im mündlichen und schriftlichen Bereich [...] eine der Hauptaufgaben des Deutschunterrichts" dar (Hervorh. d. Verf.] .

Der Erwerb von Sprachkompetenz versetze die Schülerinnen und Schüler in die Lage

Mit dem Erwerb der Sprachkompetenz werde damit zugleich die Sozial- und Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert. Indem die Schüler dabei ihren eigenen authentischen Stil entfalteten, gelänge es ihnen dadurch auch, mit Mitteln der Sprache ihre eigene Individualität auszudrücken.

Zudem könne, wer über Sprachkompetenz verfüge, am sozialen Leben in der Gesellschaff teilhaben.

Sprachkompetenz stellt eine Kernkompetenz im Deutschunterricht dar und kennzeichnet auch die unterschiedliche Kompetenzstufen, wie sie in Niveaukonkretisierungen zum Ausdruck gelanngen.

für die mittlerweile auch eine Reihe von »Niveaukonkretisierungen (Stand Anfang 2009: 50) vorliegen

Baden-Württbg. ]
                     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de