Home
Nach oben
Zurück
 

 

Anforderungsbereiche zu den Bildungsstandards Deutsch - (Jgst. 10)

Leistungsanforderungen Anforderungsbereich III


Die von der Kultusministerkonferenz (2003) verabschiedeten Bildungsstandards für das Fach Deutsch in der Sekundarstufe I in den vier grundlegenden Kompetenzbereichen (→Sprache und Sprachgebrauch untersuchenSprechen und ZuhörenSchreibenLesen - mit Texten und Medien umgehen) beziehen sich auf den "Orientierungsrahmen" der Anforderungsbereiche, der Angemessenheit und Schwierigkeitsgrad der erwarteten schriftlichen und mündlichen Leistungen in drei Bereichen (Afb 1, Afb2 und Afb 3) unterscheidet.

Der Anforderungsbereich III zielt dabei auf die "eigenständige Reflexion, Bewertung bzw. Beurteilung einer komplexen Problemstellung/Thematik oder entsprechenden Materials und ggf, die Entwicklung eigener Lösungsansätze." (S.17, Hervorh. d. Verf.)

Im Anforderungsbereich III geht es um folgende Leistungen: (vgl. S.18f.)

Es müssen komplexe, anspruchsvolle Texte, Problemstellungen, Materialien erfasst und bearbeitet werden.  
Die Aussagen eines Textes, eine Problemstellung müssen in weitere Zusammenhänge eingeordnet und entsprechend detailliert untersucht werden.  
Aus einer Text-, Material- oder Problembearbeitung müssen begründete Folgerungen gezogen und formuliert werden.  
Es müssen Deutungsansätze poetischer/stilistischer/rhetorischer Mittel in einem Text entwickelt werden.  
Spezielles Fachwissen ist zu nutzen.  
Die eigene Textproduktion muss originell und kreativ gestaltet werden.  
Es ist einen eigener Standpunkt begründet darzustellen.  
Es müssen dem Thema, der Gestaltung gemäße oder auch kontrastierende Darstellungsformen entwickelt werden.  
Werden Vermutungen geäußert, müssen sie begründet formuliert werden.  
Schlussfolgerungen müssen selbständig entwickelt werden.  
Es müssen kritische Bewertungen vorgenommen werden.  
Es sind eigenständige Lösungsansätze zu entwickeln.  
Alternativen sind aufzuzeigen.  
Urteile müssen begründet formuliert werden.  
Das eigene Vorgehen muss kritisch untersucht und beurteilt werden.  
Die Darstellung muss eine eigenständige gedankliche und sprachliche Leistung umsetzen.  

Zusätzliche Anforderungen an die mündliche Darstellung

Verständnisfragen zum Thema müssen sachkompetent beantwortet werden.  
Das Gruppengespräch muss strukturiert werden (nachfragen, Denkanstöße geben, zielorientiert zusammenfassen).  
Es muss aufmerksam zugehört werden. Zudem müssen Äußerungen anderer eingeschätzt, aufgegriffen und ggf. anerkannt werden.  

(vgl. Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Mittleren Schulabschluss. Beschluss vom 4.12.2003, hrsgg. v. Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. (=  Vereinbarung über Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)   (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 4. 12. 2003) und Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Mittleren Schulabschluss 5 (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 4. 12. 2003), Wolters Kluwer Deutschland GmbH, München, 2004, online verfügbar: unter http://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/2003/2003_12_04-BS-Deutsch-MS.pdf )

 

Überblick ] Kompetenzbereiche ] Anforderungsbereiche ]
                     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de